Giftalarme.eu und Fellsuche.eu gehen an den Start

Der aufmerksame Issn‘ Rüde Leser weiss, dass wir immer wieder gerne einen Blick über den Tellerrand wagen, um Euch Neues aus der ganzen Hundewelt, sei es aus dem Ausland wie auch in der digitalen Welt, berichten zu können. Dabei gibt es zwei neue Angebote, die –wenn sie weiter wachsen- sehr interessant und relevant für alle Hundebesitzer da draußen werden können.

Gegründet von Markus Fiack und Erik Gems, beide Hundeliebhaber und seit langem als Internetveteranen unterwegs, verfolgen beide Portale Giftalarme und Fellsuche das Ziel, Hundebesitzer besser schlafen zu lassen.

Giftalarm

Dass Hundehasser Giftköder für Hunde auslegen, ist eine traurige Wahrheit. Bislang hat sich v.a. die Firma Giftköderradar einen Namen dafür gemacht. Doch nun kommt Hilfe auch von anderer Seite.
Das Prinzip ist simpel und effektiv: Dank iPhone, Facebook & Co sind wir nun endlich in der Lage, Nachrichten über solch schlimme Dinge schnell zu verbreiten. Wenn alle Giftködermeldungen dann noch an einem Ort gesammelt werden, können wir unsere Hunde schützen.
Das Gute ist, dass alles prima dokumentiert ist: nämlich, was sind Giftköder, wovor muss ich aufpassen, aber v.a. auch wie sieht eine gute Meldung aus, damit andere davon profitieren können.
Die Seite www.giftalarme.eu steht gerade ganz am Anfang und freut sich über erste Nutzer, die sie mit Leben füllen.
[roboshot url=”http://www.giftalarme.eu” width=”300″ newpage=”TRUE” link=”false” refresh=”FALSE”]

Fellsuche

In einem ähnlichen Layout wie Giftalarm gehalten, findet Ihr hier aktuelle Tiersuchmeldungen für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein. Denn, was gibt es Schlimmeres, als wenn der vierbeinige Freund auf einmal verschwindet und nicht mehr auftaucht?
Auch hier gilt, die Seite www.fellsuche.eu ist gerade an den Start gegangen und erwartet seine ersten Tester und Nutzer.

Wir sind gespannt, wie es weitergeht, drücken die Daumen und freuen uns, dass es mal wieder an allen Ecken und Enden großartige Initiativen gibt, um die Sicherheit unserer Hunde zu verbessern.