Ulrike Fugmann – Gastautorin und PON-Züchterin

Ulrike Fugmann – Gastautorin und PON-Züchterin

Als examinierte Krankenschwester ist PON-Züchterin Ulrike Fugmann die Zucht mit gesunden- und wesensstarken Hunden besonders wichtig. Es werden bei ihr nachweislich nur gesunde Hunde zur Zucht eingesetzt und das Schöne und Beruhigende ist, Ulrike Fugmann fühlt sich auch nach der Welpenabgabe noch weit über die “Gewährleistungszeit” hinaus für “ihre” Polski Owczarek Nizinny (auch PONs genannt) verantwortlich.

Ulrike Fugmann’s Zuchtansatz

Frau Fugmann sieht ihre züchterische Verantwortung ganz anders als in früheren Jahren. Ihre Hündinnen sind Freunde, Partner und Familie.
Auf ihren nächsten Wurf Anfang Oktober 2013 freut sie sich sehr, obwohl auch das wieder schlaflose Nächte, viel Arbeit sowie den Verzicht auf die ein oder andere kulturelle Veranstaltung bedeutet. Das entstehende Leben und die Entwicklung der Welpen bringt jeden Tag so viel Freude in ihr Leben, dass man reichlich entschädigt wird für den Aufwand, den man betreibt, um den kleinen PONs einen optimalen Start ins Leben zu schaffen.

Für die Welpeninteressenten wünscht sie sich auch, dass sie sehr zeitig die Fortschritte der Kleinen miterleben können.

Dadurch entsteht eine andere Wertschätzung, die man bei Anrufern vermisst, die nur nach dem Preis fragen. Das ist dann sehr schade und ich kann ihnen nur viel Glück wünschen bei der weiteren Suche.

Hier beschreibt Ulrike Fugmann übrigens, mit was für seltsamen Situationen bei der Welpenvermittlung sie umgehen muss. Lesenswert!

Sie ist auf jeden Fall wieder gut vorbereitet und freut sich unglaublich auf den W-Wurf und über sehr nette Welpeninteressenten, die sich einen gesunden und gut geprägten Hund wünschen.

Bild: Ulrike Fugmann