Matteo Lombardo – Gastautor und Cirneco dell’Etna Züchter

Matteo Lombardo – Gastautor und Cirneco dell’Etna Züchter

Matteo Lombardo wuchs in Sizilien auf und hatte seinen ersten Kontakt mit einem Cirneco dell’Etna, als sein Onkel eine hübsche Hündin für die Jagd kaufte. Schon damals bewunderte der erst 5-jährige Matteo die Schönheit und die geschmeidigen Bewegungsabläufe dieser Rasse. Als Matteos Familie dann nach Mailand zog, verblasste nebst den Erinnerungen an die Kindheit in Sizilien auch die an den Cirneco dell’Etna.

Wie Matteo Lombardo Cirneco dell’Etna Züchter wurde

Dies änderte sich aber 2005 schlagartig.
Matteo Lombardo, in der Zwischenzeit verheiratet und in die Schweiz umgezogen, entdeckte den Cirneco wieder im Internet. Hell begeistert nahm er Kontakt zu sehr erfahrenen Cirneco-Züchtern in Italien auf. Schon bald reiste er nach Mailand, um seine erste Hündin Hadranensis Helga abzuholen.

Er begann, seine Hündin auf Ausstellungen zu zeigen. Dann entschloss er sich eine kleine Hobbyzucht zu beginnen. Es kamen noch 3 weitere Cirnechi dazu.

In den letzten 6 Jahren wurden 4 Würfe aufgezogen. Da die Nachfrage nach Welpen sehr klein ist, wird nur auf Reservation hin gezüchtet.

Eine sehr erfolgreiche Zucht

Matteos Hunde sind nicht nur auf Ausstellungen erfolgreich, sondern auch an den Coursings. An der Europameisterschaft 2013 auf der Halbinsel Pouch erreichten seine Hunde den 2. und 3. Rang. Wer sich gerne noch besser informieren möchte, kann dies auf der Homepage www.cirneco.ch tun.

Und noch einmal das Bild von oben mitsamt der Quellenangabe:

Matteo LombardoBildangaben: Foto: Matteo Lombardo Quelle: cirneco.ch, via Matteo Lombardo

Foto: Matteo Lombardo, Quelle: cirneco.ch, via Matteo Lombardo