Fütterungstipps für Hunde jeden Alters: Was ist zu beachten?

Fütterungstipps für Hunde jeden Alters: Was ist zu beachten?

Der Markt für die Ernährungsbedürfnisse eines Hundes ist mittlerweile riesengroß. So verzweifeln immer mehr Hundebesitzer an der Vielfalt verschiedener Hundefuttersorten. Dabei ändern sich im Laufe des Vierbeiner-Lebens die Bedürfnisse und körperlichen Ansprüche für das Futtermittel. Ebenso stellt sich die Frage, ob Trockenfutter oder Nassfutter die bessere Wahl für einen Hund ist. Mit zunehmenden Alter sollten Besitzer von Vierbeinern darauf achten, dass das Hundefutter bestimmte Nährstoffe enthält. Denn es gibt einige Inhaltsstoffe, die im hohen Hundealter besonders wichtig sind, um für langes und aktives Hundeleben zu sorgen. Demnach sind sich weiterhin viele Hundebesitzer unsicher, welches Futtermittel zu welchem Lebensabschnitt die beste Wahl ist. Aus diesem Grund haben wir Ihnen einen Ratgeber entworfen, der sich um die perfekte Ernährung von Hunden in jeder Altersgruppe beschäftigt. Ebenso erfahren Sie hier, wo Sie das ideale Hundefutter finden können und welche Inhaltsstoffe im hohen Hundealter besonders wichtig sind.

Hundefutter im Internet bestellen

Schon längst lässt sich hochwertiges Hundefutter nicht mehr nur in einer Tierhandlung finden. Auch im World Wide Web gibt es mittlerweile ein großes Angebot. Hier können Hundebesitzer vor allem im Preis sparen ohne bei der Qualität Einbußen zu machen. Generell gilt, dass Hunde eine Ernährung aus Trocken- und Nassfutter benötigen, um alle notwendigen Nährstoffe aufzunehmen. Dabei ist vor allem bei Trockenfutter darauf zu achten, dass es kein Getreide enthält. Denn Getreide kann der Gesundheit des Hundes auf Dauer Schaden zufügen. Eine gesunde Ernährung gelingt nur über eine ausgewogene und hochwertige Nahrung. Besonders zu empfehlen ist der Online Shop von rinderohr.de, wo es insbesondere auch eine große Auswahl an getreidefreiem und hochwertigem Hundefutter im Sortiment zu finden gibt. Möhrkes Eigenmarke bei RinderOhr setzt dabei auf ausgewogene Mischungen mit wertvollen Inhaltsstoffen. Dazu zählen z. B. Erbsen, Tomaten, Kartoffeln, Karotten und selbstverständlich ein hoher Fleischanteil. Für jedes Hundealter findet sich das passende Hundefutter und sorgt so für ein langes und aktives Hundeleben.

Hundefutter für Welpen

Die ersten neun Monate sind die Welpenzeit im Hinblick auf die Ernährung bei einem Hund. Hier sollte darauf geachtet werden den kleinen Hundemagen öfters mit kleineren Mengen zu füttern. Auch das richtige Hundefutter in Form von speziellen Juniorfutter ist wichtig, um den Hund mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Adult Hundefutter

Hat sich der Ernährungsplan des Hundes gefestigt, kann man auf das erwachsene Hundefutter in Form von Adult-Hundefutter setzen. Die komplette und ausgewogene Ernährung muss dann bis zum hohen Alter nicht mehr umgestellt werden.

Hundefutter für das fortgeschrittene Alter

Sobald der Hund das siebte Lebensjahr vollendet hat, lohnt es sich darüber nachzudenken auf Senior-Hundefutter zu setzen. Das Futter ist speziell auf die verlangsamte Verdauung angepasst. Durch die richtige Nahrung wird der Nährstoffhaushalt des Hundes perfekt gedeckt.

Bild & Quelle: SNGPhotography / Pixabay, creative commons public domain