Dresden extrem hundefreundlich!

Dresden extrem hundefreundlich!

An Dresden’s Schönheit gibt es keine Zweifel, doch wie geht es dem Hund in Dresden? In der neuesten Studie zur “hundefreundlichsten Stadt Deutschlands” schneidet Dresden auf Rang 3 unter den 20 größten deutschen Stadt ab – ein gigantisches Ergebnis!

Ein Blick in die Details

Es gibt Licht und Schatten. Die schlechten Teilergebnisse vorab:
Dresden gilt als nicht besonders hundevernarrt. Gerade einmal 2,3 Hunde je 100 Einwohner – das ist unterdurchschnittlich und lediglich Platz 18.
Darüberhinaus es relativ wenige Hundepensionen und -hotels, man ist gerade einmal Mittelmaß (Platz 10).

Was Dresden jedoch auszeichnet sind die hohe Dichte an Hundesalons. Richtig gelesen.

Der Hund in Dresden ist eitel.

Die Stadt verfügt zudem über viele Freilaufflächen und eine ordentliche Tierarztversorgung – lediglich 350 Hunde teilen sich einen Veterinär.
Zu guter Letzt kann man in Dresden seinen Hund noch relativ günstig anmelden ohne von der Hundesteuer in den Ruin getrieben zu werden. Zwei Hunde kosten gerade mal 252 Euro – Platz 4 und fast 50% günstiger als bspw. Wuppertal!

hundefreundlichste stadt 2015 - infografikBildangaben: Bildrechte bei Issn' Rüde!

Bild & Quelle: Issn’ Rüde!

Willst Du diese Grafik bei Dir einbinden? Nichts einfacher als das, einfach den Code/Text kopieren, das wars:

Die “neuen” Bundesländer sind obenauf!

  • Leipzig: Rang 1
  • Dresden: Rang 3
  • Berlin: Rang 14
  • Damit schneiden sie z.B. besser als Bayern ab (München: 5., Nürnberg: 11.). Wow – wer hätte das gedacht?!

    Blühende Landschaften für den Hund in Dresden?

    Dresden scheint (gefühlt) eine Hochburg für Heimtiermessen aller Art zu sein. Gerade jetzt hat mal wieder eine ihre Pforten geöffnet. Viel Spaß dort!