Kategorien
Hunderassen

Der Cairn Terrier – ein Begleit- und Familienhund

Der Cairn Terrier ist ein beherzter „großer“ Hund im Kleinformat, der in Aussehen und Wesen gleichermaßen eine attraktive und überdies pflegeleichte Terrierrasse und für Jedermann geeignet ist, da er so anpassungsfähig ist:

Für eine aktive, lebenslustige Familie mit Kindern jeden Alters, die er auf Schritt und Tritt begleitet, wobei selbst Waldläufe für einen ausgewachsenen Cairn kein Problem sind, wie auch für ältere Menschen als ein verständnisvoller Weggefährte.

Ursprung und Wesen des Cairn Terriers

Ursprünglich als Arbeitsterrier für die Jagd auf Niederwild gezüchtet, hat sich der Cairn Terrier zum Begleit- und Familienhund gewandelt. Er stammt aus dem zerklüfteten Hochland Schottlands und ist eine sehr gesunde Rasse, die bis ins hohe Alter von ungefähr 15 Jahren, ihre Fröhlichkeit, Anhänglichkeit und ihr Interesse an der Umwelt behält.

cairn terrier im wasser beim badenBildangaben: Bild & Quelle: Anke Heil
Bild & Quelle: Anke Heil

„Wer koboldartige Wesen liebt, scheinbar über alle Zwecke erhaben, nur um der Daseinsfreude willen, ein Stück Temperament und dem Schöpfer bei der Weltschöpfung so nebenher liebenswürdig entglitten, der lerne den Cairn Terrier kennen.“

So beschrieb die Gräfin Aya von Hagen schon 1935 diese Rasse.

Sein allgemeines Erscheinungsbild

  • C – charmant und charakterfest
  • A – aktiv, ausdauern, anschmiegsam
  • I – individuell und intelligent
  • R – robust, manchmal etwas rüpelhaft
  • N – neugierig, niemals nachtragend, natürlich ursprünglich
  • Weitere Eigenschaften:

    flink, aktiv, mutig, aufmerksam, fröhlich, verspielt bis ins hohe Alter, selbstsicher und sehr liebevoll.

    cairn terrier im stallBildangaben: Bild & Quelle: Anke Heil
    Bild & Quelle: Anke Heil

    Der Cairn Terrier ist ein Hund der ALLES mitmacht, was Herrchen, Frauchen und seine Familie (Rudel) vorhaben, der sie lieben wird und natürlich auch erwartet, dass er geliebt wird. Spiel, Spaß und die Arbeit auf dem Hundeplatz lassen ihn zur Höchstform auflaufen. Trotzdem ist er sehr anschmiegsam und sensibel. Deshalb sollte er liebevoll, aber konsequent erzogen werden, damit er sein Freiheitsgefühl ausleben kann. Er liebt auch den Umgang mit anderen Tieren und wenn er frühzeitig daran gewöhnt wird, erkennt er Kaninchen, Meerschweinchen oder Katzen als Rudelmitglieder an.

    Farben und Größe

    Im Fell des Cairn Terriers spiegeln sich die Farben des Felsgesteins seiner schottischen Heimat. Es sind die Farben grau, creme, rot und jegliche Stromung dieser Farben sind erlaubt. Der Cairn ist das Chamäleon unter den Hunden, er kann bis zum dritten Lebensjahr seine Fellfarbe vollkommen verändern. Er wiegt 7-9 kg und hat eine Schulterhöhe von 28 – 32cm.

    ein rudel cairn terrierBildangaben: Bild & Quelle: Anke Heil
    Bild & Quelle: Anke Heil

    Hat jeder Hund seine Probleme?

    Der Cairn Terrier nicht. Wenn er mit viel Liebe und liebevoller Konsequenz erzogen wird und seine Bedürfnisse Bewegung, Erziehung und Liebe, in dieser Reihenfolge befriedigt werden, dann ist es ein glücklicher Hund mit seinem zufriedenen Partner Mensch.

    Ein paar eigene Worte zur Zucht

    Es ist wichtig, dass man unter der Obhut des Zuchtverbandes dieses hochsensible und verantwortungsvolle Hobby ausführt. Jeder Züchter muss für sich herausfinden, was ihm dabei wichtig ist. Man kann auf Ausstellungen viele Pokale gewinnen. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht dass oft auch das andere Ende der Leine (Besitzer oder Hundeführer) den Ausschlag für Sieg oder Niederlage gibt. Auch macht es dem einen Hund Freude sich auf Ausstellungen zu zeigen und dem anderen nicht. Letztendlich bedeutet so ein Tag auf einer Hundeausstellung viel Stress für die Hunde und ich ziehe einen Spaziergang mit einigen Spielpausen in Wald und Flur vor. Jedoch Ausnahmen bestätigen die Regel und wenn man eine Hündin für die Zucht behalten hat, die Top im Standard ist und dann auch noch ein „Zeiger“, das heißt sich im Ausstellungsring gut präsentiert, dann wird man mit ihr auch gerne mal Champion.

    cairn terrier welpenBildangaben: Bild & Quelle: Anke Heil
    Bild & Quelle: Anke Heil

    Schlusswort

    „Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!“ Diesen Satz hat Heinz Rühmann einmal gesagt und ich füge noch hinzu: „Einmal Cairn, immer Cairn.“

    Wer den Cairn Terrier kennengelernt hat, muss ihn einfach lieben.

    Ein Gastbeitrag von Anke Heil.

    Alle Bilder & Quellen: Anke Heil