Wanda im Hotel – von Hunden, Hündchen und Zimmerpreisen

Wanda im Hotel – von Hunden, Hündchen und Zimmerpreisen

Von Gastautorin Romana Hasenöhrl, Buchautorin und Reisende aus Leidenschaft und Autorin von www.bullireisen.eu

Ich gestehe feierlich: ich bin Camperin mit Leib und Seele. Im zarten Alter von 21 Jahren begann ich, Europa mit dem Motorrad zu erkunden, mit dabei waren stets ein Zelt(chen), ein Schlafsack und ein Motorradkumpel. Mit 30 begann ich mit Fallschirmspringen und verlegte meine Nächtigungen auf Flugplatzcamping und Bunk Houses. Und mit 40 kam dann die wahre Berufung: der Bulli. Von Hotels war nie die Rede.
Nun bin ich also mit Chihuahua Wanda unterwegs , Campen mit Bulli ist wunderbar, doch Wanda hat einen besten Freund. Der fünfjährige Luis issn‘ Rüde und wohnt bei meiner Schwester und die kann Campen nicht ausstehen. Für einen gemeinsamen Urlaub musste also eine gemeinsame Lösung gefunden werden. Es wurde ein Hotel. Ein Hundehotel wohlgemerkt – und dieses söhnte mich mit dem Thema Hotel aus.

Hotel Grimming - hundefreundlichBildangaben: Bild & Quelle: Romana Hasenöhrl

Bild & Quelle: Romana Hasenöhrl

Das „Hotel Grimming“ im Salzburgerland bietet so ziemlich alles, was sich Hund und Herrchen wünschen können: Das Futter wird bereitgestellt (über 100 Sorten, also mehr als auf der Menükarte für die Menschen steht ;-), auch Körbchen, Matten und Decken. Die Hunde dürfen mit zum Essen, sie dürfen aber auch am Zimmer bleiben. Für die Hunde, die hier die Hauptpersonen sind, gibt es einen großen Agility Platz, einen Schwimmteich und ein Freilaufgelände, eine Hundedusche mit Hundeföhn und Handtüchern und in der Umgebung jede Menge Wandermöglichkeiten.

Und die brauchen Herrchen und Frauchen auch, denn im Hotel wird nicht nur den Hunden reichlich Futter geboten. Das nachmittägliche Kuchenbuffet allein ist dermaßen lecker, dass man sich einen Border Collie wünscht, um die Kalorien wieder abzubauen. Wir mit unseren Chihuahuas haben also einfach zugenommen. Und das übers Wochenende ;-)

Ich könnte noch lange schwärmen, aber hier geht es ja um Hotels prinzipiell und nicht nur um ein einziges. Denn nachdem der Bann gebrochen war, habe ich mal ausprobiert und dabei fest gestellt, hej, ganz so einfach ist das nicht in der großen weiten Hotelwelt. Vor allem, wenn man über Plattformen bucht, sollte man immer darauf achten, dass das Häkchen „Haustiere erlaubt“ angekreuzt ist, bevor man beim Superschnäppchen lächelt. Denn mit Hund wird die Auswahl plötzlich wesentlich kleiner – oder teurer. Wanda und ich waren in Bayern zu einer Hochzeit eingeladen, Hunde erlaubt, doch Aufzahlung 15 Euro pro Nacht. Da staunte ich nicht schlecht mit meiner Handvoll Hund.

Dann wieder kam ich über eine Geschäftsreise nach München und machte die angenehmste Erfahrung seit langem. Im Hotel Mariahilf sind Hunde more than welcome, klein Wanda verliebte sich sofort in den Hund der Besitzerin und die beiden durften stundenlang durch das Hotel toben (https://www.youtube.com/watch?v=O-a2jDNB-2Y).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9PLWEyakROQi0yWSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Auf youtube bereitgestellt von Romana Hasenöhrl.

Ich bin ja schon richtig gespannt, was unser nächster Hotelbesuch an Überraschungen bringt – sollte es wieder so eine tolle Erfahrung sein, empfehle ich gerne weiter!
Doch eins ist klar, für mich kommt kein Hotel an Camping ran! Unsere Erfahrungen mit den sehr freundlichen italienischen Campingplatzbesitzern hier in Bälde – stay tuned!

Alle Beitrags-Bilder & Quelle: Romana Hasenöhrl