Hunde würden Netflix gucken

Hunde würden Netflix gucken

..oder geht Netflix vor die Hunde?

Was haben Hunde mit Fernsehen zu tun? Dieser Frage ist der beliebte und führende Film-Streamingdienst Netflix (ähnlich wie Spotify nur für Filme statt Musik) nachgegangen.

Sie liegt ja auf der Hand, da Hunde (und Haustiere im Allgemeinen) immer mehr zur Familie gehören. Immerhin gibt es

  • Haustier-Taxi-Dienste in Mumbai,
  • bezahlten Urlaub für Italiener, wenn der Hund krank ist und
  • sogar Therapie-Pfaue in den USA.
  • Fernsehen mit Hund?

    Eigentlich erst einmal eine sehr rationale Entscheidung! Hunde quatschen einen nicht voll, sie sabbern nur ;-) Sie nehmen einem nicht die Fernbedienung weg – und strahlen dabei gemütliche Wärme aus!

    Jeder zweite Netflix-Nutzer gab an, dass ihr Haustier ihr liebster Mitgucker sei.

    Aber Achtung!

  • Fast die Hälfte (44%) der Netflix-Gucker hat sich bereits einmal umgesetzt, damit es das Tier bequemer hat! Und Tiere gewöhnen sich dran :)
  • Jeder Fünfte (19%) hat bereits sein Tierchen mit Leckerli bestochen, um länger gucken zu dürfen!
  • Und ganze 15% hat bereits einmal die Sendung gewechselt in der Annahme, dass der fellige Zugucker etwas anderes lieber mag.
  • Was gucken Hundebesitzer am Liebsten?

    Hundebesitzer stehen vermehrt auf Action & Abenteuer und Katzenbesitzer werfen in Shows wie Star Trek: Discovery gerne einen Blick in die Zukunft. Liegt es am Huhn?

    Zum Vergleich: Bei Vogelbesitzernstehen jedenfalls Comedies wie Orange Is the New Black ganz oben auf der Liste. Die Shows
    haben es auf alle Fälle in sich. So ist Gretchen aus DARK vermutlich der einzige Pudel, der durch die Zeit reisen kann.

    Die schönsten Hunde Memes

    Alle Beitrags-Bilder & Quelle: Netflix