Bevor diese Hunde in den Himmel kommen, müssen sie die Hölle auf Erden ertragen

Bevor diese Hunde in den Himmel kommen, müssen sie die Hölle auf Erden ertragen

Wer diese Videos guckt, möchte alle Hundeleben-verachtenden Menschen aufsuchen und die armen Hunde befreien!

Die gute Nachricht

Billy ist einer von vielen Chihuahuas, die irgendwo in den USA die Hundehölle erleben und durchleben müssen:

Eingesperrt auf engstem Raum, verklärtes grünes Wasser trinken, in einem zum Himmel stinkendem Verlies hocken. Der einzige Sinn: noch mehr Welpen zeugen.

Das war Billy’s Schicksal – bis die Humane Society diesen Hundequäler aufgedeckt und die Hunde befreit haben. Ein bewegender Aufruf!

Und wenn Ihr immer noch nicht wisst, was Ihr jetzt tun sollt, dann wendet Euch an eine der empfohlenen Tier- und Hundeschutzorganisationen.

Die traurige Botschaft

Viel zu oft währt das Glück nur allzu kurz. Wenige Monate, nachdem Billy gerettet wurde fand sein Leben ein zu frühes Ende. Letztlich musste er sich gesundheitlichen Problemen beugen, die im Laufe seiner Gefangenschaft ihren Tribut gefordert haben.

War die Rettung von Billy vergebens?

Auf keinen Fall! Im Gegenteil. Es geht weiter. Wendet Euch an eine Tierschutzorganisation, um zu helfen und v.a. der Rat an alle, die sich nach Welpen umschauen: Nehmt niemanden einen Welpen ab, der mit dem Laster bei Euch vorfährt. Ihr wisst, was ich meine.

Titelbild: public domain Lizenz / Quelle: pixabay