Aaron Hirschhorn – der Mann, der Hunden ein Zuhause gibt

Ein Hund, der Urlaub von seiner Familie macht und eine wunderbare Zeit verbringt? Das erlebten Karine und Aaron Hirschhorn, ein Ehepaar in den Dreißigern aus Los Angeles, Santa Monica, als sie einen ihrer Hunde nach einer Geschäftsreise von Freunden abholten: Sie fanden ihren Vierbeiner extrem vergnügt und munter vor. Es hatte ihm merklich gut getan, dieses Mal privat bei hundelieben Menschen zu wohnen, anstatt in einer teuren Tierpension auf seine Familie zu warten.

Wie Aaron Hirschhorn zum Unternehmer wurde

Auch Hunde können eine Auszeit gut brauchen, erkannten Aaron Hirschhorn und Karine und machten aus der Not eine Tugend: DogVacay.com, eine nationale internetbasierte Plattform für Gastgeber und Suchende eines wunderbaren Hundeurlaubs, ist das erfolgreiche Resultat ihrer Erkenntnisse.
Nur drei Jahre liegen zwischen der Gründungsidee und dem expandierenden Unternehmen, das sich mit Hilfe namhafter Venture-Capital-Investoren wie Benchmark, First Round Capital oder Andreessen Horowitz aber auch Angels wie Ben Ling und Ted Rheingold als professioneller Marktplatz für Anbieter und Suchende in Sachen phantastisch schöner Urlaub für Hundenasen im Netz präsentiert. Hilfreich war, dass Karine und Aaron Hirschhorn aus ihren früheren Berufen, sie war Filmdirektor, er arbeitete als Venture Capital Associate, auf geschäftliches Knowhow und Kontaktnetze zurückgreifen konnten. Dennoch war es ein risikoreicher Weg, das Startup auf dem Markt zu lancieren.
Aaron Hirschhor

Zunächst hatten Karine und Aaron Hirschhorn über das soziale Netzwerk Yelp in 2011 lediglich eine eigene private Hundeunterbringung angeboten, Aarons Home Dog Boarding, wo sie ihr Heim in Los Angeles für andere Hunde öffneten. Doch die Idee einer liebevollen Hundebetreuung im familiären Ambiente explodierte geradezu, sie waren auf einen riesigen Bedarf gestoßen!

Dogvacay revolutioniert den Hundeurlaub

Binnen weniger Monate erwuchs daraus ein weiteres professionelles Internetportal, wo sowohl Anbieter als auch Nachfrager einer privaten Hundeunterbringung passgenau zusammenfinden können: DocVacay, Hundeurlaub, wurde geboren. Für den umfassenden Service, den dieser Hundecommunity-Marktplatz liefert, bekommen die Betreiber 15 % von dem Preis für die vom Anbieter individuell festgesetzten Unterbringungskosten für den Hund. Dafür entsprechen sie mit ihrem Portal den hohen Qualitätsansprüchen moderner Hundeliebhaber: Tipps zum Erstellen eines professionellen Profils zur Vermarktung des Hundeurlaubangebots, Informations- und Lehrvideos, die helfen, ein hochwertiger Hundeurlaubsanbieter zu werden, Suchfunktionen für Hundehalter, um landesweit oder regional den richtigen Gastgeber zu finden, Einbindung in soziale Netzwerke sowie Apps, die es den Besitzern ermöglichen, virtuell mitzuerleben, welche schönen Momente ihr Haustier in seinen Ferien erlebt, Bewertungs- und Austauschmöglichkeiten, Hundeversicherungen und weitere Services, die entlang der Bedarfe von Menschen mit Hund kreiert werden.

Mittlerweile wird das erfolgreiche Unternehmen, an dem die Initiatoren Karine und Aaron Hirschhorn als Anteilhaber neben hochkarätigen Gesellschaftern beteiligt sind, ausgeweitet auf weitere Haustierarten: So besitzt es bereits die Rechte für die Adressen PetVacay.com, AnimalVacay.com, HamsterVacay.com, SnakeVacay.com und BirdVacay.com.

Wettbewerber am Horizont

Sowohl in USA wie auch in anderen Ländern scharren inzwischen Wettbewerber mit den Füßen. Mit Rover ist bereits ein ebenso gut finanziertes Startup am Markt, in Deutschland etwa stehen mit Leinentausch und Schnuff & Co zwei weitere Gründerteams in den Startlöchern.
Nichtsdestotrotz ist der gefühlte Vorsprung, den Aaron und sein Team herausgearbeitet haben sowie der Wohlfühlfaktor für den Hund so groß, dass wir wohl noch viel (Gutes) von ihm hören werden. Wir sind gespannt!