Bielefeld im Mittelfeld der hundefreundlichen Großstädte

Bielefeld im Mittelfeld der hundefreundlichen Großstädte

Ersparen wir uns das Klischee, ob es die Stadt Bielefeld wirklich gibt. Immerhin haben hier 12.500 Hunde ihr Zuhause.
Doch alles der Reihe nach: in der neuesten (2015) Studie zur „hundefreundlichsten Stadt Deutschlands“ schneidet Bielefeld sehr passabel als 9. unter den 20 größten deutschen Städten ab.
Es ist in der Tat wirklich schön, einfach mal mit dem Hund an der Promenade oder an der Stiftsmühle spazieren zu gehen.

Die gute Nachricht zuerst

In Bielefeld gibt es ziemlich viele Hunde.

Mit ca 12.200 offiziell angemeldeten Hunden kommt Bielefeld auf 3,8 Hunde je 100 Einwohner und belegt einen guten 7.Platz.

Das zeigt, dass die Einwohner doch irgendwie hundevernarrt sind. Im Vergleich dazu kommt München auf gerade mal 2,2 Hunde je 100 Einwohner. Das führt zu massiven Unterschieden in der Mentalität.

Ordentlich sieht es auch bei der Hundesteuer aus. Zwei Hunde kosten 264 Euro p.a. und damit ist Bielefeld günstiger als die meisten anderen deutschen Großstädte.

Richtig gut schaut es aus, wenn man verreisen möchte: Eine solche Vielfalt an Hundepensionen gibt es fast nirgendwo anders. Toll!

hundefreundlichste stadt 2015 - infografik

Bild & Quelle: Issn‘ Rüde!

Willst Du diese Grafik bei Dir einbinden? Nichts einfacher als das, einfach den Code/Text kopieren, das wars:

Kommentare