Über Pudel im Allgemeinen und apricotfarbene Kleinpudel im Besonderen

Über Pudel im Allgemeinen und apricotfarbene Kleinpudel im Besonderen

Die Rasse „Pudel“ ist praktischerweise in 4 Größenschläge unterteilt: von den winzigen Toy- über Zwerg- und Kleinpudel bis zum Groß- oder stolz Königspudel – hier findet jeder den Hund, der seinem Geschmack und seinen Lebensumständen entspricht. Auch in der Farbe gibt es vielerlei Auswahl: schwarz (wie Tino), silber(-grau), weiß, schokobraun, rot, apricot, gescheckt und black-and-tan. Was apricotfarbene Kleinpudel angeht, kennt sich kaum jemand so gut aus wie die Züchterin Helga Barnet-Gmelin von der Tierpension Eindachhof.

Der Pudel an sich ist ein intelligenter und gewitzter Hund

Allen Pudeln gemeinsam ist der hochbeinige Körperbau mit dem erhabenen, elastischen Gang, sowie das sprichwörtliche Pudelhaar mit seinen besonderen Eigenschaften. Wir züchten Kleinpudel in der Farbe apricot, weil für uns diese Größe eine gewisse Robustheit mit einer angenehmen Wohnungsgröße verbindet und uns die Farbe als die freundlichste, netteste, erscheint: die Hunde sehen aus wie die Teddybären unserer Kindheit!
Der Pudel wird von alters her von seinen Besitzern vor allem wegen seiner Intelligenz, Gewitztheit und der großen Menschenbezogenheit hoch geschätzt. Diese wertvollen Eigenschaften sind auch heute noch in den Hunden verankert. Einige Zeit lang wurden die kleinen Pudel als „Omahunde“ etwas belächelt, doch zur Zeit erlebt die Rasse eine neue Beliebtheit: genau die Eigenart, die sie für ältere Damen geeignet macht, lässt die Pudel sich auch unkompliziert in unsere dichtbevölkerte Menschenwelt einfügen.

apricotfarbene KleinpudelBildangaben: Bild & Quelle: am Jungfernbach / vom Eindachhof, via Helga Barnert-Gmelin

Bild & Quelle: am Jungfernbach / vom Eindachhof, via Helga Barnert-Gmelin

Sie sind anhänglich und leichtführig, aber ein … Jagdhund

Pudel sind angenehm und lustig im häuslichen Zusammenleben, machen draußen jede Tour und jedes Spiel begeistert mit, ohne dies jedoch aufdringlich einzufordern. Von der Erziehung her sind Pudel unkompliziert, weil sie wenig Widerstand geben, sondern eine Ausbildung eher als super Spaß und willkommene Abwechslung empfinden. Pudel sind anhänglich, aufmerksam, leichtführig und suchen auch keinen Streit mit anderen Hunden.

Das einzige, was man als Pudelhalter beachten muss, ist, dass Pudel von der Abstammung und Veranlagung her Jagdhunde sind. Das befähigt sie zu ausdauernden und trickreichen Spielen und sportlichen Leistungen, was immer ihren Menschen einfällt; nur das Jagen von freilebenden Tieren sollte man sorgfältig vermeiden und nicht zulassen.

Der Pudel hat die Haare schön

Bleibt noch das besondere Haarkleid: der Pudel hat kein doppeltes Fell wie andere Hunde mit Unterwolle und Deckhaar, sondern das Haar ist einheitlich lockig. Gewaschen, gefönt und gekämmt ist das Haar flauschig wie Watte, im Alltag bildet es hübsche elastische Locken und Kringel. Das Fell ist ein Zuchtprodukt und bedarf der Pflege durch den Menschen. Regelmäßiges Bürsten und unbedingt anschließendes Kämmen bis auf die Haut ist notwendig, damit das Haar nicht verfilzt. Außerdem muss das Pudelkleid entweder vom Halter oder im Salon regelmäßig geschnitten werden.

Es gibt eine Vielzahl von Frisuren, ganz kurz oder einheitlich lang am ganzen Körper, eine pflegeleichte Pudelfrisur oder aufwendige Ausstellungsschnitte – da kann jeder nach seinem Geschmack wählen. Unsere eigenen apricotfarbenen Kleinpudel halten wir auf einem relativ pflegeleichten Pudelschnitt, der in der Öffentlichkeit allgemein als hübsch empfunden wird.

Zudem können wir auch aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Pudel in einem Haushalt mit Allergikern gehalten werden können.

Der Pudel – ein Hund für besondere Aufgaben

Pudel aller Größen eignen sich auch hervorragend für ganz unterschiedliche Sport- und berufliche Aufgaben: Im Agility und dergleichen Geschicklichkeitssportarten, zB. Dog Dancing, Frisbee spielen, auch Fährten suchen und Mantrailing, um nur einige zu nennen, fallen Pudel stets positiv auf. Es gibt Pudel, die als Diabetiker-, Blinden- und Behinderten-Service-Hunde ausgebildet sind, Schul- und Lesehunde und vieles mehr.
Unsere eigenen Pudel gehen regelmäßig mit zu unseren Besuchsdiensten in drei Seniorenheimen. Zusammen mit zwei Kaninchen und unseren Spitzen bringen sie willkommene Abwechslung und Freude in den Heimalltag.

am Jungfernbach / vom EindachhofBildangaben: Bild & Quelle: am Jungfernbach / vom Eindachhof, via Helga Barnert-Gmelin

Bild & Quelle: am Jungfernbach / vom Eindachhof, via Helga Barnert-Gmelin

Wir züchten die apricotfarbenen Kleinpudel unter dem Namen „Am Jungfernbach“. Unser Zuchtverband ist der Deutsche Pudel-Klub DPK im VDH. Zeitweise können Sie bei uns optimal sozialisierte, gesunde Pudelwelpen erhalten.

Alle Bilder & Quellen: am Jungfernbach / vom Eindachhof, via Helga Barnert-Gmelin