Best of der Tierbedarf-Basics für frische Welpenbesitzer

Best of der Tierbedarf-Basics für frische Welpenbesitzer

Endlich war es so weit und wir haben uns entschieden, einem Welpen ein neues zu Hause zu geben. Nach langer Suche haben wir uns für einen Mischling aus dem Tierschutz entschieden. Der Grund für einen Welpen und keinen bereits älteren Hund lag an unseren Kindern. Wir wollten den Hund von Anfang an kennenlernen und ihn an den Umgang mit Kindern gewöhnen. Doch bevor unser neuer Schatz zu uns kommen konnte, mussten zahlreiche Vorkehrungen getroffen werden, sodass es ihm in Zukunft an nichts mangelt. Da wir wussten, dass Tayra, so sollte sie heißen, Anfang des Jahres kommt, hat sich mein Mann 3 Wochen Urlaub genommen, sodass vor allem am Anfang immer jemand da ist und die Kleine die komplette Familie kennenlernen kann.

Materielle Anschaffungen

Decke, Halsband und Leine

Wir haben von Anfang an mit unserem Tierschutzverein Kontakt gehalten und eine Decke zum Hund geschickt. Diese würde nun den Geruch ihrer Geschwister und Mutter annehmen, sodass sie sich die erste Zeit bei uns sicherer und nicht so alleine fühlt. Zusätzlich haben wir ein Halsband und eine Leine bestellt. Wichtig hierbei ist jedoch, dass das Halsband verstellbar ist. Denn vor allem Welpen, die mal zu großen Hunden werden, wachsen schnell, sodass das Halsband schon bald nicht mehr passen würde.

Tayra braucht die Hunde MindestaustattungBildangaben: Bild & Quelle: liebe-haustiere.de, via Klaus Lind

Das ist Tayra, die uns zeigt, was ein Hund so alles an Mindestausttatung benötigt
Bild & Quelle: liebe-haustiere.de, via Klaus Lind

Spielzeug für den Hund

Spielzeug durfte natürlich auch nicht fehlen. Gemeinsam mit meinen Kindern fuhren wir in einen Fachhandel und schauten uns um. Wichtig ist es, auf quietschende Produkte zu verzichten, bis der Hund erwachsen ist, denn sollte ein Baby oder ein Kind in der Tonlage schreien, könnte der Hund drauf reagieren. Wir haben uns für einen Ball sowie eine dicke Kordel mit Knoten entschieden und auch hier sollte man am Anfang auf Tennisbälle verzichten.
Besonders am Anfang ist es wichtig, den Hund nicht zu überlasten. Des Weiteren haben wir uns ein Hundekörbchen sowie eine Hundedecke gekauft, welche weich, jedoch waschbar und robust sind.

Pflegeprodukte

Für die Pflege des Hundes braucht man eine vernünftige Bürste. Hier war ich von der großen Auswahl beeindruckt und habe mich für ein Modell entschieden, welche auf einer Seite wie ein Kamm und auf der anderen Seite mit einer schönen weichen Bürste ausgestattet ist. Wichtig ist es, den Hund von Anfang an die Fellpflege zu gewöhnen. Kurz vor der Anreise unseres neuen Familienmitglieds hat mein Mann den Garten ausbruchsicher gemacht, sodass Tayra diesen nutzen konnte, wann immer sie wollte.

Weitere Vorkehrungen

Selbstverständlich muss auch die Wohnung oder das Haus welpensicher gemacht werden. Da der Hund die erste Zeit nicht alleine sein soll, haben wir einen Laufstall zu uns ins Schlafzimmer gestellt, denn so meldet sich der Welpe, sobald er muss, und macht nicht in sein eigenes Nest. Zusätzlich haben wir die Treppen abgesichert. Außerdem rate ich jedem, sich im Vorfeld einen geeigneten Tierarzt zu suchen.
Da wir unseren bereits lange kennen, war hier kein Handlungsbedarf. Außerdem kann ein Buch über das Verhalten von Welpen für Erstbesitzer nicht verkehrt sein und zeigt, in welchen Situationen ein Welpe wie reagiert und warum.

Dieser Artikel ist von Verena, die regelmäßig Artikel im Tierblog http://liebe-haustiere.de veröffentlicht.

Beitragsbild & Quelle: tpsdave / Pixabay / creative commons public domain