Bärbel Muheibesch – Gastautorin und Pudel Züchter

Bärbel Muheibesch – Gastautorin und Pudel Züchter

Bärbel Muheibesch hat ihren Traum vom eigenen Hund wahrgemacht und nicht nur das, sie darf sich inzwischen auch Pudel Züchter nennen – wie toll ist das!

Der eigene Hund

Schon als Kind war es ihr sehnlichster Wunsch, einen eigenen Hund zu haben. Weil ihre Eltern diesen Wunsch nicht teilten begann sie Hunde aus der Nachbarschaft auszuführen.
Nachdem Bärbel Muheibesch ihre eigene Wohnung bezog und es zeitlich möglich wurde, zog ihr erster Hund, ein Rauhaardackel-Rüde, ein. Seit diesen inzwischen mehr als 30 Jahren bereichern verschiedenste Hunderassen ihr Leben.
Vor einigen Jahren verliebte sich ihr Mann in einen Landseer und es dauerte nicht lange bis einer dieser sanften Riesen bei ihnen einzog und einige Zeit später begannen sie mit der Zucht dieser tollen Hunde. Heute lebt nur noch einer dieser sanften Riesen in ihrer Familie. Bärbel Muheibesch möchte die Landseer nicht missen, aber hat sich aus verschiedenen Gründen dazu entschieden, sie nicht mehr züchten.

Kluntje Pudel Logo - Bärbel Muheibesch Bildangaben: Foto: Bärbel Muheibesch Quelle: Kluntje-Pudel, via Bärbel Muheibesch

Quelle: Kluntje Pudel // Bärbel Muheibesch

Sie wurde Pudel Züchter

Durch ihr Frl. Puddlich hat sie ihre Leidenschaft für die Harlekinpudel entdeckt. Der Gedanke, auch diese wundervollen Hunde zu züchten kam schnell:

2009 haben wir unseren Zwinger namens “vom Kluntje” über die FCI weltweit schützen lassen und sind nun eine vom VDH anerkannte Zuchtstätte – ihre Welpen bekommen VDH/FCI-Ahnentafeln.

Ihre Zuchtstätte wurde vom Veterinäramt Aurich begutachtet und abgenommen und somit liegt ihnen die schriftliche Genehmigung zur Haltung der Hunde und zur Zucht dieser Pudel vor. Trotzdem ist und bleibt Bärbel Muheibesch ein Hobby Pudel Züchter. Dafür nimmt sie sich aber Zeit, u.a. um das Wesen des Pudel in einem Gastbeitrag vorzustellen.

Pudel Züchter Bärbel MuheibeschBildangaben: Foto: Bärbel Muheibesch Quelle: Kluntje-Pudel, via Bärbel Muheibesch

Quelle: Kluntje Pudel // Bärbel Muheibesch

Was treibt sie an?

Im Sommer 2010 hatten sie ihren A-Wurf Harlekin-Zwergpudel und in diesem Sommer erwarten sie bereits den H-Wurf, bei dem Puddlich erneut die Mama ist.
Harlekin – das bedeutet jeder Hund ist ein „Unikat“ – denn es werden nie Welpen mit einer identischen Zeichnung geboren – das macht die Zucht und jede Geburt dieser wunderbaren Hunde empfindet Muheibesch immer wieder spannend.
Ihre Hunde leben mit ihr zusammen im Haus und haben Zugang zu allen Räumen, das ist ihr wichtig: es wird niemand weg- oder eingesperrt. Nachts schlafen sie mit im Schlafzimmer und tagsüber sind sie meine ständigen Begleiter bei fast allen Erledigungen des täglichen Lebens.

Bärbel Muheibesch betont:

“Unser Ziel ist es gesunde, wesensstarke Harlekin-Pudel zu züchten die ihren neuen Familien in allen Lebenslagen Freude bereiten.”

Ein schönes Fazit.

Und noch einmal das Bild von oben mitsamt der Quellenangabe:

Bärbel Muheibesch - Pudel ZüchterBildangaben: Foto: Bärbel Muheibesch Quelle: Kluntje-Pudel, via Bärbel Muheibesch

Foto: Bärbel Muheibesch
Quelle: Kluntje-Pudel, via Bärbel Muheibesch