Kategorien
Dog business Gesponsorter Beitrag

Ausgegraben – Hundeshops unter der Lupe, Teil 3

Ganz dem Motto folgend “unverhofft kommt oft” haben wir nun als dritten Shop wieder einen unwahrscheinlichen und für zumindest einige Leser überraschenden Kandidaten unter die Lupe genommen: Lidl.

Denn damit trafen wir ja augenscheinlich den Nerv der Leserschaft.

Lidl, lohnt sich. Sagt die Werbung. Wollen wir doch mal sehen!

Wer kennt Lidl nicht? Natürlich gibt es noch die ultimative Glaubensfrage, ob man als guter Deutscher Lidl- oder Aldi-Fan ist, abgesehen davon kann die Markenbekanntheit es hierzuland vermutlich mit Coca Cola oder Apple aufnehmen.

20% auf alles, außer…

das war doch mal ein Claim eines bekannten Baumarkts. Aber im Ernst: Wir sind kürzlich im Lidl um die Ecke in die Hundefutterecke gestolpert, was wirklich interessant war. Ein Grund mehr, sich mal die Webseite unter die Lupe zu nehmen.

Der erste Blick ist ernüchternd: es gibt zwar viele tolle Angebote, aber … weit und breit nichts von Tier- bzw Hundefutter zu sehen. Tierfutter oder nix, würde jetzt ein berühmter bayerischer Fussballtrainer sagen. Also, ab in die Suchmaske.

Und siehe da!

Was man hier sieht, ist ganz anders als gedacht. Viel besser!
Na klar, baut sich hier der obligatorischer Mix aus Cesar-, Pedigree- und Eigenhandelsmarkendosen auf, der discountertypisch eher klein gehalten ist. Darüberhinaus -und das ist überraschend, da zumindest nicht in allen Filialen- aber ein prima Sortiment an Joggingleinen, Sportgeschirr, Transportboxen, Hundedecken & Co.
Was ziemlich clever gemacht ist, ist der Verweis auf Lidl’s Onlinefotoservice, bei dem man sich nicht nur Bilder auf Fotopapier etc ausdrucken kann, sondern auch auf eine Smartphonehülle. So hat man seinen Liebling wirklich immer bei sich.

Fazit

Lidl macht seinem Ruf alle Ehre: kleines Angebot, aber dieses ist durchdacht!

Wer für seine Entscheidungsfindung erstmal die gesamtmögliche Bandbreite an Hundefutter und -accessoires abklappern mag, der sollte wohl eher zu den üblichen Verdächtigen wie Fressnapf oder Zooplus (die wir auch mal unter die Lupe nehmen werden).

Wer jedoch Impulskäufer ist und auch auf den Preis achtet, der kommt kaum am Lidlshop vorbei, insb da Lieferung & Abrechnung bei uns gut geklappt hat.

Für einen Außenstehenden ist es unklar, in welcher Frequenz das Sortiment gewechselt wird. Denn wir wollen ja schließlich auch überrascht werden; die wohl einfachste Lösung: regelmäßig vorbeizugucken…

Beitragsbild & Quelle: FirmBee / Pixabay, creative commons public domain