Barkbox, Hundewunderbox und Co

Barkbox, Hundewunderbox und Co

Das amerikanische Original Barkboxwird nun vermehrt auch in Deutschland nachgeahmt, vornehmlich durch die Hundewunderbox sowie Mauz und Wauz.
Aber was steckt eigentlich hinter Barkbox und Co? Und ist das toll?

Barkbox – der Gigant aus den Staaten

[roboshot url=”http://www.barkbox.com” width=”400″ newpage=”TRUE” link=”TRUE” refresh=”FALSE”]
Gegründet von Matt Meeker, auch Gründer von Meetup.com, verspricht Barkbox monatliche Überraschungen an die Kunden und deren fellige Vierbeiner zu liefern. Und es scheint keine Eintagsfliege zu sein!
Bis Jahresende rechnet man mit $23Mio Umsatz bei ca 100.000 Abonnenten. Das Ziel ist, mit diesem Service sowie weiteren Ideen (wie z.B. BarkCare, einem Onlinetierarzt) eine Alternative zu Petsmart zu schaffen, also in Deutschland das Pendant zu Fressnapf. Ganz schön ehrgeizig. Das Schöne: 10% seiner Gewinne werden lokalen Tierschutzorganisationen gespendet – und das ist eine wirklich schöne Nachricht! Zudem werden hier die Boxen nach Tiergröße variiert, ein nettes Detail.
Kosten pro Monat: zwischen 19 und 29 Dollar (je nach Laufzeit)

Local Heroes: Hundewunderbox vs Mauz & Wauz

Die Hunderwundebox, denn Hunde lieben Überraschungen

[roboshot url=”http://www.hundewunderbox.de” rel=”nofollow” width=”400″ newpage=”TRUE” link=”TRUE” refresh=”FALSE”]
Ins Leben gerufen von Angelika Willigerod-Bauer und Birgit Geibig, werden Hund und Frauchen glücklich gemacht. Wie beim amerikanischen Vorbild werden die nach Selbstauskunft “liebevoll gepackten Wundertüten” monatlich versendet. Sie beinhalten ausgewählte Leckereien von Premiummarken, Spielsachen oder Pflegeprodukte. Neben der klassischen Wunderbox können auch spezielle Boxen für Welpen und Geburtstage bestellt werden. Eine nette Idee!

Tue Gutes & rede darüber.

Auch hier steht der Hund im Mittelpunkt und je bestellter Hundewunderbox geht eine Spende an “Tierärzte ohne Grenzen”.
Kosten pro Monat: 25 Euro

Mauz & Wauz, der Newcomer in den Startlöchern

[roboshot url=”http://www.mauzundwauz.de” rel=”nofollow” width=”400″ newpage=”TRUE” link=”TRUE” refresh=”FALSE”]
Wir haben ein déjà vue: “Jeden Monat eine tolle Überraschungsbox für Deinen Liebling! Mit Mauz & Wauz schicken wir Dir Leckerlies, Spielzeug und viele tolle Produkte direkt nach Hause”, verspricht die Facebookseite von Mauz & Wauz, die noch gar nicht am Start sind. Das hält die Gründer Betina und Thomas Poschen aber nicht ab, dennoch in den Markt einzudringen und für noch mehr Abwechslung und Überraschungen zu sorgen.
Kosten pro Monat: noch nicht bekannt.

Braucht man das?

Das Prinzip “x in a box” gibt es ja nun bereits länger, u.a. im Modebereich durch Birchbox, Glossybox & Co prominent gemacht. Braucht man das?

Der Zeitgeist verlangt neue Impulse, den Kitzel fürs Unbekannte.

Daher wird es einen Grundbedarf dafür geben. Ob es ein nachhaltiges Geschäftsmodell ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Sollten diese Angebote allerdings ausgeweitet werden und daraus eine Flatrate für Hundefutter & Co werden, sodass der Gang zum Fressnapf irgendwann überflüssig wird, kommt neben der Neugierde auch der Komfortaspekt dazu. und das ist ein echtes Hundebusiness!

and the winner is… :-)

Barkbox ist damit beschäftigt, die USA zu beglücken und Mauz & Wauz kommt noch nicht in die Puschen. Damit verbleibt als “Sieger” die Hundewunderbox.

Fazit: in Deutschland habt Ihr eigentlich noch gar keine Wahl!

Designtechnisch kann es Barkbox (noch) nicht das Wasser reichen, aber die Idee ist trotzdem gut und wir wünschen viel Erfolg!

Screenshots erstellt mit WP-Thumbnail.

Und noch einmal das Bild von oben mitsamt der Quellenangabe:

Hunde GeschenkeBildangaben: Foto: _tar0_ // Taro the Shiba Inu Quelle: flickr // creative commons CC BY

Foto: _tar0_ // Taro the Shiba Inu
Quelle: flickr // creative commons CC BY