Todbringende Leckeli’s und Tierfutter “made in China”!

Letzte Woche kursierte auf Facebook der Hinweis, dass Tierfutter-Leckerlis aus China ganz ordentlich schädlich für den Hund sein können.

Was steckt dahinter?

Leider ist mir bis heute noch nicht gelungen ganz klar herauszufinden, um was es genau geht!
Ich las folgendes:

  • Durchfall,
  • Erbrechen,
  • Nierenversagen und
  • innere Blutungen!
  • Ganz klar wird vom Kauf von Tierfutter “made in China” abgeraten! Aufgeführt werden u.a. Del Monté, Nestle und Purina!

    Was habe ich getan, was könnt Ihr tun?

    Meine Leckerlis sind von Wolfs und heissen Hap’yez und sind “made in China”! Ich habe die Firma angeschrieben per e-mail und warte auf eine Antwort.
    Vorsichtshalber habe ich sie entsorgt! Dem Supermarkt habe ich auch Bescheid gegeben. Die wussten auch von nichts!
    Sicherlich gibt es noch einige ” made in china” Sachen, die mir nicht bekannt sind.

    Also einfach bitte Hundefutter und Leckerlis kontrollieren und im Zweifel vorsichtig sein.

    Ein Gastbeitrag von Zenzi Herman

    Anmerkung der Redaktion

    Weder Zenzi noch Issn’ Rüde! möchten Panik auslösen. Die Häufung der Berichte sollten jedoch zur erhöhter Wachsamkeit bei jedem Einzelnen sowie den Firmen führen. Denn die Gesundheit unserer Hunde sollte einfach Priorität haben. Wir sind sicher, dass insb Markenhersteller alles Mögliche unternehmen, um Gesundheitsrisiken für unsere Liebsten zu minimieren.

    Im Übrigen: wir lieben China – tolle Menschen, eine großartige Kultur und eine beeindruckende Wirtschaftsnation. Nur beim chinesichen Essen gibt es teilweise seltsame Vorlieben ;-)

    Beitragsbild & Quelle: OpenClips / Pixabay / creative commons public domain