Eva Kroll – Gastautorin und Hunde Ernährungsberaterin

Eva Kroll – Gastautorin und Hunde Ernährungsberaterin

Eva Kroll ist seit mehr als 30 Jahren Hundehalterin. Da es die ersten Jahre fast unmöglich war, ein geeignetes Fertigfutter insbesondere für Zwerghunde zu bekommen, hat sie diese viele Jahre lang mit selbstgekochtem Futter ernährt, bis sie vor ca. 15 Jahren auf das Thema Rohfütterung (B.A.R.F.) stieß.

Wie Eva Kroll zur Hunde Ernährungsberaterin wurde

Da sie das Thema Ernährung faszinierte, hat sie über lange Zeit diverse Literatur zu diesem Thema eingehend studiert, sich mit anderen ausgetauscht und Wissen und Erfahrungen gesammelt.
Anfang 2013 hat sie erfolgreich die Ausbildung zur zertifizierten Hunde-Ernährungsberaterin abgeschlossen und kann somit auch anderen Hundehaltern helfen, ihren Hund gesund und artgerecht zu ernähren.

Warum BARF?

Rohfütterung kommt der natürlichen Ernährung am nächsten, es ist weder eine Religion, noch reicht es aus, mal eben rohes Fleisch in den Napf zu geben.

Ganz wichtig ist eine ausgewogene Mischung von Fleisch bzw. Fisch, rohen Knochen und Gemüse/Salat/Obst, angereichert mit notwendigen Vitaminen, das richtige Kalzium/Phosphor-Verhältnis und dergleichen.

Noch wichtiger wird die richtige Ernährung bei diversen Erkrankungen:
Aufgrund ihrer Weiterbildung bzgl. Ernährung bei Krankheiten bietet Eva Kroll auch spezielle Beratung und Rationserstellungen bei Erkrankungen wie Niereninsuffiziens, Leber, Pankreatitis und Diabetis an.

Hier kommt ihr nicht nur ihre Erfahrung/Ausbildung zugute, zusätzlich werden die Rationen in einem speziellen Kalkulationsprogramm eingegeben und auf den jeweiligen Hund abgestimmt, um eine optimale Portion zu errechnen bzw. die aktuelle Futterration zu überprüfen.

Wer mehr über die Hunde-Ernährungsberaterin Eva Kroll erfahren möchte, möge doch bitte auf ihrer Homepage vorbeischauen.

Bei Issn’ Rüde! hat Frau Kroll u.a. das Chihuahua Portrait verfasst.