Dr Sybille Ehlers – Hundebuchautorin und Verhaltenstherapeutin

Seit Sybille Ehlers denken kann, hat sie sich um die Haustiere in ihrer Umgebung gekümmert, seien es die Hunde und Katzen im elterlichen Haus oder auch nur der arme Kettenhund der Tankstelle. Aufgewachsen ist sie in der bayerischen Provinz und durfte nicht nur mit Katzen und Hunden groß werden, sondern hat auf dem benachbarten Hof ihres Onkels auch mit vielen anderen Tierarten Umgang gehabt.

Ab nach Minga!

Nach dem Abitur ging es in die große Stadt zum Studium der Tiermedizin. Dort hat sie relativ bald eine Faszination für die Verhaltenskunde und Verhaltensmedizin entwickelt und ist nach ihrer Approbation auch im entsprechenden Institut der LMU München „hängen“ geblieben. Nach der Doktorarbeit verschlug es sie in eine Kleintierpraxis, aber auch dort waren die Innere Medizin und die Verhaltensmedizin ihre liebsten Bereiche.

Wie Sybille Ehlers eine Hundeschule eröffnet hat

Parallel arbeitete sie in der tierärztlichen Hundeschule einer Kollegin, was ihr ebenfalls sehr viel Freude bereitete, so dass sie selbst mit dickem Schwangerschaftsbauch und auch nach der Geburt ihrer Kinder weiter dort Hunden und ihren Haltern geholfen hat. Vor einigen Jahren zog sie dann mitsamt Familie nach Niedersachsen und ließ sich dort 2006 mit einer Praxis für Verhaltenstherapie nieder.
Auch die dazugehörige Hundeschule wurde im selben Jahr eröffnet. Seither darf sie vielen Tierbesitzern beim Training Ihrer Hunde, aber auch bei Verhaltensproblemen und Verhaltensstörungen aller Haustiere helfen. Sie bildet sich ständig fort und darf immerzu weiter lernen, was sie sehr genießt. Und es wird nie langweilig, es ist ein sehr schöner Beruf!