Wie wird man Hundehaare los?

Wie wird man Hundehaare los?

Mit zwei Hunden, Stella und Sammy, sind sie bei uns überall in der Wohnung zu finden: Hundehaare. Besonders schlimm ist es im Herbst und Frühjahr, wenn der Fellwechsel stattfindet. Aber auch sonst verteilen sich die kurzen oder langen Borsten unserer Vierbeiner tagein, tagaus in allen Wohnräumen. Generell hilft ein regelmäßiges Bürsten des Tieres, dem Haarverlust vorzubeugen. Doch – das wisst Ihr alle: damit ist es noch nicht getan. Um den bereits ausgefallenen Haaren Herr zu werden, muss der Staubsauger ran.

Jetzt haben wir uns die Frage gestellt: Müssen wir das lästige Staubsaugen weiterhin selbst übernehmen, oder können wir uns nicht zurücklehnen und die Technik ranlassen? Wir wollten es wissen und haben uns für die bequeme Variante, also einen Bodenreinigungsroboter entschieden. Dafür haben wir uns mit der Firma ECOVACS ROBOTICS zusammengetan, da deren neuer DEEBOT R95 ideal für Haustierbesitzer geeignet sein soll: Man nutzt die Hauptbürste für die Tiefenreinigung und schaltet anschließend einfach um, so dass mithilfe einer direkten Saugoption alle Haare ohne verheddern im Auffangbehälter landen. Vor Dienstantritt scannt und misst der Roboter die Umgebung. So wählt er dann den optimalen Weg durch die Räume. Im Anschluss wischt das Gerät gleich noch feucht nach – alles gesteuert per App.

Soweit die Theorie. Wir sind sehr gespannt und werden in den nächsten Tagen mehr berichten :).

Bild & Quelle: ECOVACS ROBOTICS

Kommentare