Von Blutwerten und Fotoshootings

Von Blutwerten und Fotoshootings

Hallo ihr Lieben Leser,

ich hatte euch ja versprochen, euch mitzuteilen, wie meine Blutwerte aussehen bzw. wie es mir geht.

Und dieses Mal muss ich euch darüber informieren, dass sich meine Blutwerte verschlechtert haben.

Aber von Anfang an

Frau Krafzel von der Kleintierklinik Hannover hatte Frauchen mitgeteilt, wir wollen versuchen, nur eine Tablette alle 3 Wochen zu nehmen. Das hat Frauchen auch gemacht. Sie hat mir meine Tablette nach genau 3 Wochen gegeben und am Tag darauf mir morgens Blut abgenommen. Die Werte hat sie an die Klinik geschickt und auf weitere Anweisungen gewartet. Ca. 2 Tage zuvor war Frauchen aufgefallen, dass ich immer gegen Abend sehr „fertig“ war. Ich war müde und wollte den letzten Tagesspaziergang nicht so richtig mitlaufen. Ich dachte, das würde an der Wärme liegen. Frauchen bekam dann die Mail der Klinik und war nicht sehr begeistert, obwohl sie das selbst schon an den Werten gesehen hatte. Leider funktioniert es nicht, mir alle 3 Wochen eine Tablette zu geben.

Experiment gescheitert

Und so bekam ich am zweiten Tag nach der Tablette noch eine. Es war jetzt wichtig, die Werte wieder runter zu bekommen. Ich soll nun wieder alle zwei Wochen die Tablette nehmen. Na ja, das geht doch auch noch! MEIN Herrchen wickelt die Tablette immer in Teewurst ein und ich schlucke sie im Ganzen (soll ich auch) und dann bekomme ich aus unserer „Leckerli-Schublade“ immer noch eine tolle Belohnung. Dann kann man auch schon mal so ein blödes Ding schlucken. MEIN Herrchen und ich, natürlich auch das ganze Rudel, hoffen, dass sich die Werte wieder regulieren.

Wir werden Tiermodels!

Und dann hatten Anni und ich diese Woche ein Fotoshooting. Das war lustig! Anni und ich sind mit MEINEM Herrchen und Frauchen zur Hundeschule gefahren und da war eine fremde Frau und ein fremder Mann. Wir gingen also erstmal auf den Platz und sollten uns hinsetzen oder hinlegen. Die fremde Frau hat dann ganz viele Fotos von uns gemacht. Dann durften wir einfach so rumlaufen. Die fremde Frau hat von allen Fotos gemacht. Ich sollte hinter einem Spielzeug herlaufen. Erst fand ich das total blöd. Hier auf der Hundewiese hat es einfach zu gut gerochen und wenn mich jemand gerufen hat, habe ich das einfach mal so ignoriert. Das kann ich übrigens sehr gut, liegt wohl daran dass ich ein Beagle bin. Irgendwann fing es an Spaß zu machen, hinter dem Spielzeug herlaufen, mit meinem Herrchen um ein Quietschtier zu kämpfen, nach Leckerlis zu jagen und mit Anni zu raufen.

peppi spielt mit anderem hund

Bild & Quelle: Katrin Kränzler


Der fremde Mann der noch dabei war hat versucht mich abzulenken und hat Seifenblasen gepustet. Komische Dinger diese Seifenblasen, kannte ich gar nicht. Und fand ich auch doof. Rochen doof, schmeckten doof… Dann hatte der fremde Mann noch ein Ding in der Hand was quietschte. Ich sollte auf ihn zulaufen und das versuchte er mit diesem Ding. Als ich da war, schnupperte ich an dem quietschenden Ding. Bäh das fand ich auch nicht toll. Keine Ahnung, wie viele Hunde das schon vor mir im Maul hatten. Nach einer halben Stunde haben wir eine Pause eingelegt und Anni und ich haben was getrunken. Dann gings auch schon weiter.

Ich sollte über eine Hürde springen. Das mache ich sonst nie, aber Frauchen hat ein Leckerli geworfen und ich bin gesprungen.

Das war sehr lustig. Anni ist dann noch durch den Tunnel gelaufen und die fremde Frau hat auf dem Boden hinter dem Tunnel gelegen und Foto`s gemacht. Ich durfte durch einen Ring springen und nochmal über den Platz toben und ganz viel schnüffeln. Nach einer Stunde war das Shooting auch schon zu Ende. Ich verspreche euch, wenn wir die Foto`s haben werde ich euch das ein oder andere davon zeigen. Ich bin schon so gespannt wie die Bilder geworden sind, aber leider dauert es fast zwei Wochen, bis sie fertig sind. Bis dahin drückt mir bitte die Daumen, dass meine Blutwerte sich wieder einpendeln!

Eure Peppi

Ein Gastbeitrag von Katrin Kränzler

Alle Bilder & Quellen: Katrin Kränzler

Kommentare