Such! Den Osterkeks…

Such! Den Osterkeks…

Andere Hundebesitzer kaufen ihrem vierbeinigen Kumpel Leckerli, ich backe selbst welche – für meine Setterjungs und für meinen Blog auf dem sich alles rund ums DIY-en dreht. Ich freu mich riesig, dass mir Julia und Fabian einen Gastbeitrag überlassen in dem ich euch meine Osterkekse und die Idee dazu vorstellen kann. Wir backen nämlich zusammen:

Gebratene Kalbsleber-Ostereier

mit Osterhasidruck. Die wir dann auch noch mit einem Ostereiersuchspielchen für eure Hunde verfeinern;-).
Die Zutaten könnt ihr gerne variieren. Kalbsleber lässt sich aus Kostengründen gut mit Schweineleber ersetzen. Ich wollte für Ostern etwas Spezielles kredenzen, deswegen die zugegebenermaßen etwas dekadente Wahl.

1 Hunde Leckerei zu Ostern

Bild & Quelle: Daniela Antoni


Das Rezept habe ich in leicht abgewandelter Form aus dem Buch von Jürgen Wenz „Doggy Bag“. 2003 kam der Trend nämlich auf mit dem Backen für Hunde (krass wie lange das schon wieder her ist) und er stellte das Buch bei Stern TV vor. Heute ist es fast schon normal, wenn wir für unsere Hundekumpels den Kochlöffel schwingen…insofern:
Weiter geht´s mit unseren Backvorbereitungen. Die 200gLeber sollte (egal ob Schwein oder Kalb) sehr gut durchgebraten werden bevor ihr sie mit 150ml Wasser ablöscht. Nehmt euch ein hohes Gefäß und püriert die beiden Komponenten. Das Ei und die Petersilie fügt ihr hinzu, sobald alles abgekühlt ist. Danach erneut pürieren. Nun schüttet ihr die flüssige Masse in eine Rührschüssel um und gebt 300g Mehl eurer Wahl (ich habe Dinkelmehl benutzt) und 2 EL Öl und eine Prise Salz hinzu.
Mit den Knethaken des Handrührgerätes kommt ein geschmeidiger Teig zustande, den ihr nun mit dem Nudelholz ausrollt. Wir brauchen jetzt eine (Eier)Ausstech- form (ihr könnt auch alles andere aus der Weihnachtsbäckerei verwenden, das gut zum Hasi passt) und einen Osterhasen als Stempeldruck (meinen habe ich von DEPOT).
2 Hundeleckerli

Bildangaben: Bild & Quelle: Daniela Antoni

Bild & Quelle: Daniela Antoni


Zufälligerweise ploppen ca. die Hälfte der gestanzten Ostereier auf dem Blech auf, so dass sie tatsächlich eine dreidimensionale Eierform annehmen. Genial!! Nachdem ihr die Osterkekse bei 200°C für ca. 15-20 Minuten gebacken habt, lasst ihr sie gut abkühlen und bohrt ein kleines Loch zum Aufhängen in das „Osterei“.
Watson, mein kleiner Setterschlawiener schielt schon verdächtig auf den Osterstrauß…
Osterdekoration

Bild & Quelle: Daniela Antoni


Um eurem Hund ein, im Sinne des Osterfestes, adäquates Suchspiel liefern zu können müsst ihr einen Grashalm durch das Loch zum Aufhängen fädeln und die Kekse im Garten oder auf dem Feld verstecken. Gras fördert erwiesenermaßen die Verdauung und kann mit dem Keks zusammen aufgegessen werden.
4 Hunde Leckerei zu Ostern

Bildangaben: Bild & Quelle: Daniela Antoni

Bild & Quelle: Daniela Antoni


Viel Spaß beim Eiersuchen! Euch und eurem Vierbeiner!

Ich hoffe sehr, euch hat der Gastbeitrag gefallen und ihr schaut mal vorbei bei uns…wir wünschen Euch in jedem Fall ein Frohes und hoffentlich sonniges Osterfest.
Eure Danni & die Setterjungs (www.hundebloghaus.de)

Beitragsbild & Quelle: Daniela Antoni

Kommentare