Hundenamen männlich

Hundenamen männlich

Die Wahl für einen passenden Hundenamen (männlich) fällt oft nicht leicht, denn die Auswahl ist groß und vielfältig. Bei etwas größeren Rassen sollte der Name eventuell etwas männlicher wirken, was aber nicht heißt, dass ein etwas größerer Hund keinen niedlichen Namen haben darf.

Kleine Welpen sind immer süß und putzig, egal wie groß der ausgewachsene Rüde später einmal sein wird. Daher sollte man sich nicht zu sehr einlullen lassen und einen passenden Namen finden, der auch später für den ausgewachsenen Hund passt.

Bei der Namenauswahl entscheidet natürlich auch das Bauchgefühl mit, denn wenn ein Hundename sofort zusagt, scheint der Name auch irgendwie zur Charakterisierung des Hundes zu passen. Manchmal stehen Hundenamen (männlich) auch für Versprechen oder Verpflichtungen.

Generell kann jedoch gesagt werden dass nette Hunde auch meistens nette Namen haben, egal ob männlich oder weiblich. Hingegen werden Wachhunde oder größere Rassen die auch beschützen sollen, aus gutem Grund anders benannt beziehungsweise erzogen. Um einen passenden Namen zu finden, anbei einige Anregungen!

Überblick über Hundenamen für Rüden

Männliche Namen für größere Hunderassen

Sehr beliebte Hundenamen (männlich) für etwas größere Rassen sind unter anderem Bruno, Benny, Charly, Bobby, Oskar, Rambo, Teddy, Spiky und noch viele mehr.

Gutmütige Namen

Wobei einige Namen wie zum Beispiel Charly oder Bobby, einen eher gutmütigen Eindruck vermitteln.

Starke männliche Hundenamen

Einen starken Eindruck vermitteln Namen wie Rambo, Herkules und ähnliche. Diese werden des Öfteren bei Wachhunden verwendet, um den Eindruck zu vermitteln, dass es sich bei diesem Hund auch um einen richtigen Wachhund handelt.

Für die kleineren Vierbeiner

Für kleine niedliche Hunderassen die den Eindruck eines Kuschelhundes hinterlassen sollen, eignen sich vor allem süße Namen wie Snoopy, Billy, Lucky (Glück), Lupo und noch viele weitere. Ruft man nach diesen Namen, hat man sofort den Eindruck dass ein kleiner niedlicher Havaneser oder Chihuahua angelaufen kommt. Dieses Gefühl sollte ja auch meist bei kleinen Rassen vermittelt werden.

Für die Anglophilen unter uns

Etwas ausgefallenere Namen sind teils auch englische/amerikanische Hundenamen. Dort sind Namen wie Champion (steht für Sieger) oder Ebony (steht für dunkel oder schwarz) sehr beliebt. Nicht selten werden die Charaktere der Hunde auch durch deren Namen hervorgehoben wie dieses Beispiel zeigt.

Welche Hunderassen sich für diese Namen eignen

Um einen passenden Hundenamen (männlich) zu finden, gibt es also viele Möglichkeiten. Anhand des Beispiels der verschiedenen Namen lässt sich sagen, dass seriös klingende Namen eher für größere Hunderassen verwendet werden, hingegen putzige Kosenamen für die kleineren. Viel Spaß bei der Auswahl und Suche nach einem passenden Hundenamen.

Kommentare