Diese Hunde Bücher muss man als Hundehalter gelesen haben

Diese Hunde Bücher muss man als Hundehalter gelesen haben

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl Hunde Bücher. Deshalb ist es für einen Hundehalterneuling nicht leicht gute Bücher aus dieser Masse herauszufiltern.
Daher haben wir in einer kleinen Serie gebeten, Hundeexperten ihre persönlichen Hunde Bücher Favoriten vorzustellen. Den Anfang macht Sabrina Reichel von VitaCanis.

Hunde Bücher zu Kommunikation und Hundeverhalten

Hunde sind andere Lebewesen, sie kommunizieren anders wie wir Menschen. Sie drücken ihre Gefühle und Bedürfnisse hauptsächlich durch ihren Körper aus. Ein sehr empfehlenswertes Buch ist “Verstehe deinen Hund – Kommunikationstraining” für Hundefreunde von Viviane Theby. Mit zahlreichen Illustrationen werden Missverständnisse zwischen Mensch und Hund ausgeräumt.

Um die Feinheiten der Körpersprache beim Hund deuten zu können, ist das Buch “Calming Signals – die Beschwichtigungssignale der Hunde” von Turid Rugaas ideal. Es werden hier mit vielen Bildern körpersprachliche Signale gezeigt, mit denen der Hund seinen aktuellen Gefühlszustand ausdrückt.

Stress ist immer wieder ein Thema, nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei unseren Hunden. Zu großer Stress vermindert die Lebensqualität und behindert auch das Lernen. Martina Nagel erläutert in Ihrem Buch “Stress bei Hunden ” ausführlich die Zusammenhänge.

Zwei weitere Hunde Bücher Klassiker sind “Das andere Ende der Leine – was unseren Umgang mit Hunden bestimmt” von Patricia B. McConnell und “Wer denken will, muss fühlen” von Elisabeth Beck. Die beiden Bücher räumen präzise mit Vorurteilen auf und erklären verständlich Hintergründe.

Über das Thema Dominanz und Rangordnung wurde schon viel geschrieben. Doch was ist dran am Dominanzmythos? Die Hunde Bücher “Das Alpha-Syndrom – über Führung und Rangordnung bei Hunden” von Anders Hallgren und “Die Dominanztheorie bei Hunden – eine wissenschaftliche Betrachtung” – von James O`Heare klären auf.

Hunde Bücher

Foto: danihee // “dog with glasses”
Quelle: deviantart // creative commons CC BY-ND

Hunde Bücher fürs Lernen und Training

Wie lernen Hunde? Was beeinflusst das Lernen? Dorothee Schneider gibt in Ihrem Buch “Die Welt in seinem Kopf – über das Lernverhalten von Hunden” ausführliche Informationen.

Einen Welpen in seine Familie aufzunehmen ist ein tolles und spannendes Ereignis. Die ersten Wochen und Monate
sind aufregend. Auf die die wichtigsten Fragen, was ein Welpe denn alles Lernen sollte, ist das Buch “Fit for Life” von Helen Zulch und Daniel Mills eine sehr gute Wahl.

Eine solide Grunderziehung sollte jedem Hund zu Gute kommen. Doch was ist wichtig und nötig um seinen Hund auf den Alltag vorzubereiten?
Das Hunde Buch von Maria Hense “Der hyperaktive Hund” spricht zwar vom Titel her eher Hunde mit problematischen Verhaltensweisen an, jedoch sind die Trainingstipps und -anleitungen für jeden Hund empfehlenswert.
Damit Sie das Training mit Ihrem Hund genau verfolgen können, ist es empfehlenswert Trainingsziele, Trainingsschritte und und alle Besonderheiten des Trainings festzuhalten. Im “Alltagsbegleiter” von Sabrina Reichel und Sabine Wöhner finden Sie eine praktische Hilfe und Unterstützung.

Spaß und Beschäftigung

Hunde lernen sehr gerne Neues und wollen auch geistig beschäftigt werden. Ein paar Minuten sinnvolle Beschäftigung am Tag reichen aus um Ihren Hund mental auszulasten.
Das große Spielebuch für Hunde” von Christina Sondermann gibt zahlreiche Ideen und Anregungen wie Sie Ihren Hund Zuhause beschäftigen können.
Möchten Sie Ihrem Hund viele lustige und hilfreiche Tricks beibringen? Dann sind Sie mit dem Buch “Neues aus der Trickschule für Hunde” von Manuela Zaitz gut beraten.

Ist Ihr Hund ein reines Nasentier? Dann lege ich Ihnen die Hunde Bücher von Christiane Blenski “Einfach schnüffeln – Nasenspiele für Jederhund” und Viviane Theby “Schnüffelstunde” ans Herz.

Ernährung und Gesundheit

Nur wenn Mensch und Hund entspannt sind, kann der Alltag für beide ruhig verlaufen. Im Buch “Dog Relax” von Sabina Pilgui werden Entspannungstipps für Mensch und Hund gegeben.
Aus Liebe zu unseren Tieren sollten wir uns genau überlegen, was und wie wir Sie impfen lassen. “Tiere impfen mit Verstand” von Monika Peichl klärt kritisch auf.

BARF ist in aller Munde. Was das ist und wie es funktioniert, erklärt Susanne Reinerth in Ihrem Buch “Natural Dog Food – Rohfütterung für Hunde” ausführlich.

Und noch einmal das Bild von oben mitsamt der Quellenangabe:

Hunde Bücher

Foto: NYRB Classics
Quelle: flickr // creative commons CC BY-ND

Kommentare