Handmade for Dogs – ein Gründerinnenportrait

Handmade for Dogs – ein Gründerinnenportrait

„Manchmal muss man etwas einfach tun – und nicht darauf warten, dass Dinge von alleine passieren“, sagt Solveig Thun. Und so gab die 38 jährige aus Schleswig- Holstein ihren gut bezahlten Job auf und änderte ihr Leben. Hunden nachhaltig zu helfen und vielleicht noch irgendwann einmal davon leben zu können war ihr Traum und so startete vor 3 Monaten ihr Herzensprojekt Handmade for Dogs® – ein Onlineshop mit handgefertigtem Hundezubehör. Von jedem Verkauf über ihre Webseite gehen 10% der Netto-Einkaufssumme an ein Hundehilfsprojekt.

handmade for dogs logo

Bild & Quelle: Handmade for Dogs, via Solveig Thun

Der Clou: Welches das sein soll, wählt der Kunde am Ende seines Einkaufs selber aus. Zudem hat er die Möglichkeit, seine Spende individuell zu erhöhen.

Tierschutz ist grenzenlos

Die Idee dazu kam Solveig Thun, als sie selbst in Rumänien war um dort Hunden zu helfen. Zwei von ihnen durften nach diesem Aufenthalt mit nach Deutschland reisen und bei ihr einziehen. Handmade for Dogs® unterstützt sowohl deutsche, als auch ausländische Hilfsprojekte. „Tierschutz hört für mich nicht an der Grenze auf“, sagt sie, „denn wo Hunde leiden, muss geholfen werden – und das am besten vor Ort“. Derzeit können ihre Kunden vier verschiedene Tierschutzorganisationen mit Projekten in Griechenland, Ungarn, Rumänien und Deutschland unterstützen. Sobald ein Projekt finanziert ist und es an die Umsetzung geht, hat ein Neues die Möglichkeit teilzunehmen.

Transparenz ist unabdingbar!

„Ich möchte vor allem, dass die Kunden Vertrauen in mein Unternehmen haben“ sagt sie. „Das Wichtigste im Tierschutz ist, dass der Verbleib der Spendengelder transparent bleibt. Viele wollen helfen, aber die meisten sorgen sich, ob ihr Geld tatsächlich dort ankommt, wofür es bestimmt ist“. Bei Handmade for Dogs® werden die Projekte ausführlich auf der Startseite vorgestellt und auch der Spendenstand ist dort jederzeit einsehbar. Außerdem werden Spendenbescheinigungen online gestellt und über die Umsetzung der Projekte bis zum Schluss berichtet. Mit den Tierschutzorganisationen ist vertraglich geregelt, dass die gesammelten Gelder ausschließlich für das vorgestellte Projekt verwendet werden dürfen. Dazu werden Finanzierungspläne, Angebote und Quittungen der Tierschutzorganisationen eingesehen.

Künstlerisch wertvoll!

Die Produkte von Handmade for Dogs® werden mit viel Liebe zur Handarbeit und zu Hunden von ausgesuchten Künstlern und kleinen Manufakturen ausschließlich für den Shop hergestellt.

„Jeder von ihnen ist mit so viel Herzblut dabei. Das ist wirklich toll!“

„Wir überlegen zusammen, was Hundebesitzern gefallen könnte und was natürlich sinnvoll für Hunde ist. Farben, Muster und Materialien suchen wir gemeinsam aus und dann werden die schönen Dinge getestet- natürlich auch von mir und meinen Hunden. Die Hundedecken und Keramiknäpfe zum Beispiel sind bei uns im Dauereinsatz“, berichtet sie. „Und um an die Hundekekse zu kommen, hat meine Hündin Teddy neulich sogar ein ganzes Regal ausgeräumt.“

Zum Abschluss

Wir werden von Issn‘ Rüde! nun regelmäßig Gründer und Gründerinnen im ach so geliebten Hundesektor vorstellen. In jedem Fall finden wir es großartig, dass das Thema Tierschutz bei diesen Projekten ernstgenommen wird. Denn davon profitieren auch wir als Gesellschaft.
In dem Sinne: ein gutes Gelingen!

Bild & Quelle: handmadefordogs.de

Kommentare