Halbfeuchtes Trockenfutter im Vergleich

Halbfeuchtes Trockenfutter im Vergleich

Kennt ihr diesen Moment, wenn ihr im Supermarkt den alltäglichen Einkauf erledigen wollt, ihr euch aber gefühlte Stunden vor einem einzigen Regal aufhaltet?
Kein Wunder bei der wahnsinnig großen Auswahl an Marken, die es mittlerweile in den Märkten gibt.
Dasselbe gilt auch für Hundefutter, wobei einige Marken auch im Internet existieren und (noch) nicht in normalen Märkten wie Fressnapf.
„Welches Futter soll ich bloß nehmen?“
„Die günstigere Variante oder doch lieber die Premium- Version für meinen tierischen Freund?“
Fragen über Fragen und das nur, weil ein neues Hundefutter her muss.

Wir hatten die Chance, drei verschiedenen Marken und zwar Bosch, Primum und Wildes Land zu testen. Schönen Dank an die pets Premium GmbH für die Zurverfügungstellung! Wenn Du einfach nicht weißt, welches Futter Du nehmen sollst, kann Dir folgender Text vielleicht die Wahl ein wenig erleichtern, in dem jede von uns getestete Marke vorgestellt und mit den anderen beiden Marken verglichen wird.

Futtermarken

Wildes Land

Das Hundefutter der Marke „Wildes Land“ gibt es als Trockenfutter, Trockenfutter Soft, Nassfutter und als Snack-Variante. Mehr Infos gibt es übrigens hier.
Im heutigen Beitrag geht es um die Trockenfutter Soft Variante.

„Das Trockenfutter von Wildes Land basiert auf der Ursprünglichkeit und Kraft der Natur. Es verbindet natürliche und hochwertige Zutaten in Form von frischem und getrocknetem Fleisch, Gemüse, Obst, gesunden Wildkräutern und Ölen. Die Rezeptur des Trockenfutters ist glutenfrei und unterstützt eine ursprüngliche und artgerechte Ernährung des Hundes. Mit dem Trockenfutter von Wildes Land bekommt Ihr Liebling das Gesunde und Ursprüngliche der Natur direkt in seinen Napf.“
– Wildes Land

Wildes Land Hundefutter ist in mehreren Geschmacksrichtungen erhältlich. An einem Tag Lamm, am nächsten Ente und zur Abwechslung am dritten Tag Huhn. Insgesamt gibt es von dem Soft Trockenfutter sechs verschiedene Geschmacksrichtungen – alles was das Hundeherz begehrt:
1. Soft Lamm
2. Soft Ente
3. Soft Huhn
4. Soft Lachs und Truthahn
5. Soft Rind
6. Soft Puppy Huhn

Alle Speisen haben als Kirsche auf der Sahnetorte Reis und Wildkräuter.

Aber was ist denn nun Soft? Kurz und knackig steht soft für ein halbfeuchtes und saftiges Futter mit einer großen Portion frischem Fleisch. Zum Vergleich: das getreidefreie Trockenfutter Ente mit Kartoffeln und Wildkräutern von Wildes Land enthält 20 % frisches und 20 % getrocknetes Entenfleisch. Die glutenfreie Soft-Sorte Ente mit Reis und Wildkräutern von Wildes Land enthält hingegen sogar 40 % frisches Entenfleisch und zusätzlich 21 % getrocknetes Entenfleisch. Frisches Fleisch wird nach wie vor generell selten für die Produktion von Hundetrockenfutter verwendet, daher zählen beide Sorten zum Super Premium-Segment.

Zusammenfassend für alle Produkte von Wildes Land kann man sagen, dass das Hundefutter, egal ob Soft Trockenfutter oder „normales“ Trockenfutter, Nassfutter oder Snack, qualitativ sehr hochwertig sind und gut verträglich für unsere Vierbeiner ist.

Bosch

Auch die Marke Bosch ist in Sachen Tierfutter ein guter Anbieter. Das Bosch petfood concept verfügt wie auch das Wildes Land über eine vielseitige Auswahl an Tierfutter. Mehr Infos zur Marke gibt es hier.
Speziell für Hunde gibt es für die verschiedenen Altersstufen speziell abgestimmtes Futter.
Wie auch Wildes Land, hat auch Bosch ein Soft-Futter im Sortiment mit insgesamt sieben Sorten:
1. Soft Junior Hühnchen und Süßkartoffel
2. Soft Mini Fasan und Süßkartoffel
3. Soft Mini Rehwild und Kartoffel
4. Soft Adult Hühnchen und Banane
5. Soft Adult Land- Ente und Kartoffel
6. Soft Maxi Wildschwein und Süßkartoffel
7. Soft Senior Land- Ziege und Kartoffel

Bosch setzt auf die Verwendung von hochwertigen und guten Rohstoffen und Inhalten. Eine genaue Übersicht über die Rohstoffe und Eigenschaften derer gibt es auf der Bosch Website.

Primum

Das Tierfutter von Primum bietet Junghunden und ausgewachsenen Hunden eine gute Nahrung. Wie bereits das Hundefutter von Wildes Land und Bosch, verfügt auch die dritte Markenvariante über eine Soft-Edition, also ein halbfeuchtes und somit saftiges Futter für eine besonders leckere Mahlzeit für die Vierbeiner. Für mehr Infos zu Primum, bitte hier weiterlesen.
Das von Primum hergestellte Soft-Hundefutter besteht zu über 50% aus frischem Fleisch, die Sorten Huhn und Ente haben über 70%, und die Super Soft Futter sogar über 75% – das steht definitiv für Qualität.

Die drei Soft-Geschmacksrichtungen sind:
1. Huhn mit Kartoffel
2. Ente mit Kartoffel
3. Lamm mit Kartoffel

Primum Hundefutter besteht aus einem hohen Anteil an Frischfleisch, ist halbfeucht und saftig, und ist durch die durchaus gute Qualität der Inhaltsstoffe auch gut für unsere tierischen Freunde verträglich.

Der Vergleich

Auf den ersten Blick wirken die drei Futtermarken sehr ähnlich: Alle soft, heißt halbfeucht und saftig, alle weisen eine hohe Qualität durch die besondere Auswahl der Inhaltsstoffe und den hohen Frischfleischanteil auf.

Um den Vergleich zu verdeutlichen, können verschiedene Aspekte aufgegriffen werden:

Auswahl der Soft-Sorten

Alle drei Marken haben eine vielfältige Auswahl an Geschmacksrichtungen bzw. Inhalten des Soft Trockenfutters. Die Marke Bosch hat mit sieben Richtungen die größte Auswahl, gefolgt von Wildes Land mit sechs Varianten, welches die Entscheidung schon einmal um eins erleichtert. Die geringste Auswahl mit drei verschiedenen Sorten hat Primum. Dennoch hat die Marke PRIMUM noch eine weitere Soft- Stufe im Gegensatz zu den anderen Marken und in dieser super soft Linie fünf weitere Sorten.

Größen

Wildes Land, Bosch und Primum haben jeweils verschiedene Mengenangaben und Größen der Packungen.
Primum hat zwei Abstufungen und zwar einmal das 1,5 kg Päckchen und einmal das 5 kg Päckchen.
Bosch hat dem hingegen drei verschiedene Abstufungen. Das kleinste Päckchen enthält 1 kg Futter, das mittlere 2,5 kg und das größte Futterpäckchen enthält 12,5 Kilogramm.
Das Futter von Wildes Land ist in 1,5 kg und 5 kg Päckchen erhältlich. Die Soft-Sorten der Marken Wildes Land und Primum gibt es aber auch in ganz kleinen 70 g Beuteln – ideal zum Probieren.

Preisvergleich

Die Preise des Hundefutters sind natürlich abhängig sowohl von der Marke als auch von der Größe.
Angefangen bei dem Hundefutter von Wildes Land liegen die 1,5 kg Pakete je nach Sorte zwischen knapp 12 € und 15 € und die etwas höher gewichtigen 5 kg-Größen zwischen knapp 23 und 30 €.
Bei Bosch liegen die mit 1 Kilogramm leichtesten Päckchen zwischen knapp 6 € und circa 10 € während das 2,5 kg Paket knapp 11 € bis 23 € kostet und das 12,5 kg Paket knapp 45 € bis circa 63 €.
Primum Hundefutter liegt zwischen knapp 12 € und 15 € für das kleine Paket und zwischen knapp 23 € und 28 € für das 5 kg Paket.

Alle Preisangaben basieren auf Internetresearch und können im Einzelfall variieren. Dennoch wird deutlich, dass die Preise bei den verschiedenen Marken relativ ähnlich sind und kein großer Unterschied zu erkennen ist.

Was ist denn nun das Beste?

Insgesamt können wir nur anhand der Äußerlichkeiten und des Verköstigens an unsere beiden Hunde urteilen und Vergleiche ziehen. Inhalte, Preis und eventuell das äußere Erscheinen sowie Kundenbewertungen sind dabei wichtige Faktoren, die Einfluss auf unsere Meinung und unsere Wahl haben. Die letztendliche Beurteilung, ob die Wahl gut oder eher doch schlecht war, gibt dann der Vierbeiner. Daher bietet es sich an, zu dem Hundefutter zu greifen, welches es auch in kleineren „Probiergrößen“ gibt.
Bezogen auf die Inhaltsstoffe und auf den Preis kann man zusammenfassend feststellen, dass alle drei Marken auf qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe setzen, um den Vierbeinern eine ordentliche und gut verträgliche Mahlzeit zu bieten. „Du bist was Du isst!“

Was uns beim Testen gut gefallen hat

Jetzt denken bestimmt viele: „Mein Hund ist so verfressen, der frisst eh alles.“ oder „Der Hunger treibt‘ s rein!“
Dennoch sollte gerade bei einer Futterumstellung auf das Verhalten danach geachtet werden und zwar auf Durchfall oder ähnliches.

Die Tester: Stella & Sammy

Und in der Tat, unsere Viszla-Hündin Stella gehört genau in diese Kategorie. Unser kleiner Chihuahua-Senior Sammy hingegen ist deutlich wählerischer und kann auch nicht mehr so gut beißen. 15 Jahre fordern ihren Tribut…

Fairerweise isst Stella meistens Nassfutter, aber das Beimischen von Trockenfutter – und auch über die verschiedenen Marken – hat gut funktioniert. Sammy hingegen haben wir nur punktuell hinzugezogen.
Testen konnten wir jeweils Huhn & Ente von den drei Marken Primum, Wildes Land und Bosch.

Wie oben bereits erwähnt, können wir kein wissenschaftliches Gutachten über Hundefutter im Allgemeinen und diese Marken im Speziellen anstellen. Aber einige Beobachtungen sind dennoch teilenswert:

  • Form: Beim Bosch Hundefutter hatte insb. unser kleiner, alter Sammy seine Probleme. Die Stücke waren einfach größer als die der anderen Marken.
  • Nebenwirkungen: i.S.v. Durchfall oder Blähungen – glücklicherweise nicht. So manch anderes Konkurrenzprodukt führt dazu, das konnten wir in der Vergangenheit stets ziemlich genau ausmachen, diese drei Marken konnten unseren Hunden nichts anhaben, das ist schön :)
  • Huhn vs. Ente: wie hätte es anders sein können? Unsere Hunde mögen Ente. Durch die Bank über die verschiedenen Marken. Die alten Feinschmecker…
  • Begehrenswert: Natürlich isst Stella fast alles. Bei „Wildes Land“ war ihr Appetit aber noch ausgeprägter. Und auch wir Herrchen & Frauchen waren vom Geruch und der Darbietung sehr angetan.
  • Gewinner für uns ist Wildes Land Soft Ente.
  • Titelbild & Quelle: Issn‘ Rüde!
    Verpackungsbilder & Quelle: Pets Premium

    Kommentare