Angst vor Hunden? – Wie man mit viel Humor Hunden gelassener begegnet

Angst vor Hunden? – Wie man mit viel Humor Hunden gelassener begegnet

Das “Angsthasen-Hundebuch” – wie man Hunden gelassener begegnet

Auf den ersten Blick mag es wohl die richtige Frage sein, warum man ausgerechnet auf einem Hundeblog über das Thema Angst vor Hunden schreibt. Sind ja eh nur Hundemenschen da. Wenn man dann angelehnt an seinem vierbeinigen Liebling auf dem Sofa noch einmal darüber nachdenkt, dann könnte diese Annäherung vielleicht doch einen Sinn ergeben. Denn auch als Hundemensch ist es gut, wenn man weiß, wie Angsthasen ticken und noch wichtiger, wie man sie von diesen wunderbaren vierbeinigen Wesen überzeugen kann. Denn oft ist es so, dass sich Angsthasen und Hundemenschen nicht riechen können und kein gutes Haar aneinander lassen. Der Angsthase versteht nicht, warum Hunde überhaupt gehalten werden dürfen und ärgert sich über jeden Hundehaufen. Der Hundemensch hält Angsthasen für eben ängstlich und meistens ignorant, weil er seinen allerliebsten Liebling nicht mag. Zwei Welten, zwei Ansichten, viele Konflikte. Das “Angsthasen-Hundebuch” will nicht nur mit Vorurteilen aufräumen, es will verbinden. Angsthasen und Hundemenschen sollen sich aber nicht nur kennenlernen, sie sollen auch ein Verständnis dafür bekommen, wie man mit dem anderen umgeht.

Die Journalistin und Autorin Yvonne Lacina-Blaha hat recherchiert, wie die Angst vor Hunden überhaupt entsteht und wie man sie natürlich auch verlieren kann. Sie hat mit Hundetrainern, Psychologen und Angsthasen geredet. Die Cartoonistin und Journalistin Elisabeth Semrad hat gezeichnet.

Das “Angsthasen-Hundebuch” gibt nicht nur humorvolle Einblicke in diese unterschiedlichen Welten, es bietet Anleitungen und Checklisten, wie man als Angsthase Hunden gelassener begegnet und als Hundemensch besser auf Angsthasen eingeht.

Plus Extra-Kapitel: Kind und Hund – so wird die erste Begegnung ein schönes Erlebnis, denn wer von Kindesbeinen gute Erfahrungen mit den Vierbeinern hat, der wird ein Leben lang Freude mit ihnen haben.

Ein Auszug aus dem Buch:

Waldorfschule Hund

Bild & Quelle: Elisabeth Semrad


“Können Sie Ihren Hund bitte an die Leine nehmen oder gleich aus der Stadt befördern?” “Keine Sorge, er will nur spielen!” “Könnten Sie mal bitte nachsehen, ob mein Bein noch dran ist?” “Ach, das hat er ja noch nie gemacht!” “Darf das Kind den Hund streicheln oder ist das ganz schlecht, dass es gerade die Hand im Maul des Hundes hat?” “Keine Sorge, mein Hund hat noch nie gebissen, er hat aber auch keine Erfah- rung mit Kindern.” Das sind Unterhaltungen, die man immer wieder auf den Straßen zwischen Hundeliebhabern und Nicht-Hundefreunden hört. Zumindest so ähnlich. Meistens funktioniert das Zusammenleben gut, aber es ist zugegebenermaßen nicht immer reibungslos. Der Hundemensch versteht nicht, wie man seinen Liebling nicht wahnsinnig süß finden kann und will ihm die Welt offenlegen, indem er ihn ohne Leine laufen lässt. Der Nicht-Hundefreund greift sich an den Kopf, warum man sich so ein stinkendes, haariges Ungeheuer ins Haus holt. Viele Nicht-Hundefreunde gehen dem haarigen Thema aus dem Weg und denken auch nicht groß darüber nach. Andere regen sich auf und stellen Anti-Hundeschilder im eigenen Garten auf. Und dann gibt es noch diejenigen, die so richtig Angst vor Hunden haben. Sie nennen wir in diesem Buch liebevoll Angsthasen.
Wenn wir “liebevoll” sagen, meinen wir das ernst, denn es muss sehr schwierig sein, mit der ständigen Unsicherheit zu leben, dass jederzeit so ein furchterregendes Zottelwesen um die Ecke kommt. Wer so ein Angsthase ist, dem kann dieses kleine Büchlein vermutlich nicht die Angst nehmen, aber zumindest kann es helfen, die Welt der Hunde und deren Menschen zu verstehen und so seine Angst besser in den Griff zu bekommen. Wir haben mit Hundetrainern und Hundepsychologen gesprochen, aber auch mit Angsthasen, die uns erzählen, wie sie daran arbeiten, besser mit den Vierbeinern klarzukommen. Da sich auch Hundemenschen danach sehnen, dass ihr Liebling verstanden wird und das Zusammenleben mit den Angsthasen gut funktioniert, ist dieses Büchlein auch für alle Hundehalter geschrieben.

Wo gibt es das Buch zu kaufen?

Beim Verlag Fred & Otto. Preis: 14,99 – erhältlich in allen Buchhandlungen oder auch online, z.B. bei Amazon.

Bilder & Quellen: Elisabeth Semrad, via Yvonne Lacina-Blaha