Der schwarze Kontinent ruft: Afrikanische Hundenamen

Vorbei sind die Zeiten als der Hund noch Struppi, Bello oder Rex hieß, denn heute gibt es nicht nur interessante und neue Rassen, sondern auch kreative Namen für die heiß geliebten Vierbeiner – und für die heiße Liebe gibt es afrikanische Hundenamen. Denn moderne Hundebesitzer möchten mit dem Namen des Tieres meist auch dessen Charakter und damit seine ganz spezielle Persönlichkeit unterstreichen. Ein Trend geht hier auch zu Namen aus fernen Ländern wie etwa afrikanische Hundenamen.

Afrikanische Gottheiten und Häuptlinge

Afrikanische Hundenamen zu verwenden, hat einen ganz besonderen Reiz, weil diese Namen stets eine Bedeutung haben.

Allerdings sollte man hier bei seiner Wahl Einiges beachten. In Afrika leben verschiedene Stämme und ebenso unterschiedlich sind die religiösen Rituale und Gottheiten.

Auf die Namen dieser Götter sollte respektvollerweise verzichtet werden. In unseren Breiten hielte sich die Begeisterung wohl auch in Grenzen, wenn ein Hund mit dem Namen Gott, Jesus oder Maria gerufen werden würde. Ebenso ausscheiden sollten bei der Namensgebung die Namen berühmter Häuptlinge.

Hübsche afrikanische Hundenamen für die Hündin

Ein ganz besonderer Name für ein Weibchen unter den afrikanischen Hundenamen wäre etwa “Akanke”. Dieser Name stammt aus dem Yoruba, das vorwiegend im Südwesten Nigerias gesprochen wird und bedeutet

“Sie zu treffen, heißt sie zu lieben”.

Ein afrikanischer Hundename, den sicherlich viele Hunde verdient hätten, kommt aus dem Benin. “Isoke” wird mit “Geschenk von Gott” übersetzt und trifft wohl auf viele der treuen Gefährten zu. Wer seine Hundedame gerne als kleine Maus oder sein kleines Baby bezeichnen möchte, der verwendet am Besten den Namen “Panya”. Panya ist ein Wort aus dem Swahili, der am weitesten verbreiteten Sprache im Osten Afrikas.

Namen mit Tiefgang für den Rüden

Doch auch für die Rüden finden sich unter den afrikanischen Hundenamen wunderschöne Bezeichnungen, die die Stärke und die Kraft eines männlichen Hundes optimal beschreiben können. So bedeutet etwa “Baakir” im Swahili “der Älteste”. Derselben Sprache entspringt der Name “Ghalib” was übersetzt “Sieger oder Gewinner” heißt. Und auch “Isaam” – “der Wächter” stammt aus dem Swahili. Der Name “Rafiki” wurde durch den Disney Film “Der König der Löwen” bekannt. Dort trug ihn ein Affe. Doch “Rafiki” ist wie für einen Hund geschaffen, denn er bedeutet nichts Geringeres als “Freund”.

Besonders schön passen afrikanische Hundenamen natürlich zu den Rassen des schwarzen Kontinentes wie dem Basenji, dem Sloughi, dem Azawakh oder dem Rhodesian Ridgeback.

Es muss aber nicht zwangsläufig eine afrikanische Rasse sein, damit afrikanische Hundenamen zu einem Hund passen.

Wichtig ist vielmehr, dass der gewählte Name gefällt.

Kommentare